VG-Wort Pixel

Geröstete Auberginen mit grüner Pekannuss-Soße

Geröstete Auberginen mit grüner Pekannuss-Soße
Foto: Marie-Therese Cramer
Geröstete Auberginen mit Pekannuss-Soße: Die Eierfrüchte gehen mit einem Anstrich aus Quittengelee, Röstzwiebeln, Öl, Salz und Paprikapulver in den Ofen.
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Vegan

Pro Portion

Energie: 555 kcal, Kohlenhydrate: 39 g, Eiweiß: 8 g, Fett: 41 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Kilogramm Kilogramm Auberginen (unterschiedliche, z.B. "Rosa Bianca", "Adria" oder "Thai Auberginen")

Salz

Gramm Gramm Kirschtomaten (am Strunk)

Gramm Gramm Quittengelee

Gramm Gramm Röstzwiebeln

EL EL Erdnussöl

TL TL Rosenpaprika (Pulver)

Bio-Salatgurke

Lauchzwiebeln

Stiel Stiele Minze

Stiel Stiele Basilikum

EL EL Limettensaft

TL TL Zucker

EL EL Sesamöl (ungeröstet)

Knoblauchzehe

Gramm Gramm Babyspinat

Gramm Gramm Pekannüsse

Pfeffer (frisch gemahlen)

Pekannüsse (grob gehackt, zum Bestreuen)

Kräuter (zum Bestreuen)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Auberginen abspülen, trocken tupfen und längs oder quer halbieren. Salzen und für etwa 20 Minuten beiseitestellen. Tomaten abspülen und trocken tupfen.
  2. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.
  3. Quittengelee, Röstzwiebeln, Öl, 1 Prise Salz und Paprikapulver zu einer Paste pürieren. Auberginen mit Küchenkrepp trocken tupfen. Auberginen und Tomaten mit der Paste einstreichen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im Ofen auf mittlerer Schiene 20 Minuten rösten.
  4. Gurke abspülen, längs halbieren, mit einem Teelöffel die Kerne herauskratzen (Kerne für die Soße aufheben). Gurke schräg in dünne Scheiben schneiden. Lauchzwiebeln putzen, abspülen, in feine Ringe schneiden. Kräuter abspülen, trocken tupfen und die Blätter grob abzupfen. Gurkenscheiben, Lauchzwiebeln, die Hälfte der Kräuter, Gurkenkerne, Limettensaft, Zucker und Sesamöl gut mischen.
  5. Knoblauch abziehen, Spinat abspülen und trocken schütteln. Pekannüsse im Mixer etwa 1–2 Minuten zerkleinern und zu einem Mus zermahlen. 150 ml Wasser, Knoblauch, restliche Kräuter und Spinat dazugeben, alles zu einer feinen Soße pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Auberginen, Tomaten und Gurkensalat mit der Soße servieren. Mit Pekannüssen und Kräutern bestreuen.
Tipp Die Auberginen vor dem Braten salzen und ruhen lassen: Das zieht Wasser aus dem Gemüse – und es saugt weniger Fett auf.
Dazu: geröstetes Dürüm-Brot

Dieses Rezept ist in Heft 20/2019 erschienen.


Mehr Rezepte