Gestreiftes Parfait mit Zwetschgenkompott

Seine Streifen verdankt dieses Zwetschgen-Parfait der Liaison zwischen Eigelb und Baiser. So entstehen weiße und gelbe Streifen, die diesem Dessert einen tollen Look verleihen.

Zutaten

Portionen

Für den Sirup

  • 300 Gramm Zucker

Für das Parfait

  • 5 Eier (Bio)
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Limette (Bio)
  • 330 Gramm Schlagsahne (am besten Konditorsahne mit 35 % Fett)

Für das Kompott

  • 500 Gramm Zwetschgen
  • Zuckersirup (vom Parfait)
  • Zitronenmelisse (zum Bestreuen)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

2 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

Für den Sirup:

  1. Den Zucker in 150 Milliliter Wasser auflösen und alles rund 10 Minuten lang ohne Deckel einkochen lassen.

Fürs Parfait:

  1. Zunächst die Eier trennen. Die Eigelb schlage mit 100 Millilitern vom heißen Zuckersirup mit den Quirlen des Handrührers so lange aufschlagen, bis es einen glatten, hellen Schaum gibt. Zum Schluss noch das ausgekratzte Mark der Vanilleschote unterziehen.
  2. Die Bio-Limette heiß abspülen und mit dem Zestenreißer feine Streifen aus der Schale ziehen. Dann die Eiweiß steif schlagen. Aufgepasst:
  3. Damit das gelingt, müssen die Schneebesen wieder ganz sauber sein! Vorsichtig 100 Milliliter heißen Zuckersirup und die Limettenzesten darunter heben und so lange weiter schlagen, bis es eine schöne steife und glänzende Baisermasse ist.
  4. Nun die Sahne steif schlagen. Jeweils die Hälfte der steifen Sahne unter die Eigelb- und unter die Baisermasse heben und beides zunächst im Kühlschrank gut durchkühlen lassen.
  5. Inzwischen eine kleine Kastenform, die mit Frischhaltefolie ausgelegteist, im Kühlschrank kühlen. Dann abwechselnd weiße und gelbe Creme einschichten, jedoch nach jeder Schicht das Parfait im Tiefkühler fest werden lassen, damit die weißen und gelben Streifen nicht verlaufen. Einfach darauffassen – wenn die Oberfläche nicht mehr klebt, kommt die nächste Schicht in die Form.

Für das Kompott:

  1. Die Zwetschgen entsteinen und halbiere sie. Anschließend Ich im restlichen Zuckersirup kochen – nur etwa 3 Minuten lang. Das Kompott abkühlen lasseb und auf die Teller verteilen. Das Parfait stürzen, in Scheiben schneiden und auf dem Kompott anrichten. Zuletzt alles mit zarten Melisseblättchen dekorieren.

Tipp!

Das Dessert ist für 8 Personen portioniert. Da sich die Zutatenmenge nicht so gut halbieren lässt, können Sie die Hälfte des Parfaits für später eingefroren lassen. Aber wer weiß, vielleicht bleibt noch nicht einmal etwas übrig.

Noch mehr köstliche Rezepte für Parfait

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!