VG-Wort Pixel

Gewürz-Risotto

Gewürz-Risotto
Foto: Thomas Neckermann
In diesem Risotto steckt einiges drin: Nelken, Zimt, Piment und ... - lasst euch überraschen! Dazu passt ein winterlicher Blattsalat aus Feldsalat, Radicchio und Chicorée.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 35 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 400 kcal, Kohlenhydrate: 43 g, Eiweiß: 5 g, Fett: 19 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Gramm Gramm Risottoreis

Zwiebel

Gramm Gramm Butter

Milliliter Milliliter Weißwein (oder Brühe mit einem Spritzer Zitronensaft)

Milliliter Milliliter Fleischbrühe

Briefchen Briefchen Safran

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Stück Stück Macis

Kardamomkapseln

Sternanis

Stück Stück Zimtstange

Nelken

Piment

TL TL Korianderkörner

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Den Risotto-Reis in einem Geschirrtuch abrubbeln, damit überschüssige Stärke von den Reiskörnern entfernt wird. Die Zwiebel abziehen und fein würfeln. 30 g Butter in einem Topf erhitzen und den Reis darin glasig dünsten. Zwiebelwürfel dazugeben und kurz mitdünsten.
  2. Den Wein dazugießen und im offenen Topf bei kleiner Hitze unter gelegentlichem Rühren kochen, bis die Flüssigkeit aufgesogen ist. Anschließend etwas heiße Fleischbrühe nach und nach immer dann dazugießen, wenn die Flüssigkeit vom Reis ganz aufgesogen wurde. In der letzten Brüheportion den Safran auflösen. Nach etwa 25 Minuten ist das Risotto fertig. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Das Gewürz-Risotto sollte eine fast cremige Konsistenz und die Reiskörner noch einen leichten "Biss" haben. Die restliche Butter mit den Gewürzen in einer kleinen Pfanne aufschäumen, über das Risotto geben und sofort servieren.
Tipp Dazu: ein winterlicher Blattsalat aus Feldsalat, Radicchio und Chicorée.

Das Risotto eignet sich als Vorspeise, als Zwischengang im Menü oder, mit Gemüsebrühe zubereitet, auch als vegetarisches Hauptgericht.


Mehr Rezepte