Gewürzherzen mit Schokolade

Drei unterschiedliche Nuss-Sorten in Kombination mit Anis, Nelken und Muskat sorgen bei diesen Weihnachtsplätzchen für ein Geschmackserlebnis der besonderen Art.

Ähnlich lecker
PlätzchenPlätzchenPlätzchen zum Ausstechen RezepteWeihnachtsplätzchenAdventsplätzchen RezeptePlätzchen ohne Butter Rezepte
Zutaten
für Bleche
  • 2 Eiweiße
  • 1 Prise Salz
  • 200 Gramm Zucker
  • 100 Gramm Haselnüsse (gemahlen)
  • 100 Gramm Walnüsse (gemahlen)
  • 100 Gramm Mandeln (gemahlen)
  • 1 TL Zimt
  • 1 Messersp. Anis
  • 1 Messersp. Nelken
  • 1 Messersp. Muskat
  • Schokoladenkuvertüre
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
  1. Eiweiß mit dem Salz steif schlagen, den Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen bis die Eiweißmasse steif ist. Anschließend die Nüsse und die Gewürze dazugeben und mit den Händen kräftig kneten.
  2. Den Teig in eine Frischhaltefolie wickeln und 20 Min. im Kühlschrank kalt stellen.
  3. Den kühlen Teig ausrollen und mit einem Ausstecher Herzen ausstechen. Die Herzen auf ein Blech mit Backpapier setzen. Bei 150°C mit Ober-/Unterhitze ca. 12–15 Min. backen.
  4. Schokoladenkuvertüre in einem Gefrierbeutel im Wasserbad schmelzen. Wenn die Schokolade flüssig ist, die Spitze des Beutels abschneiden und die Herzen mit feinen Linien überziehen.
  5. In einer Blechdose aufbewahrt, sind die Herzen nach einer Woche schön weich.
Tipp!

Wenn man keinen Gefrierbeutel zur Hand hat, kann man auch einen Esslöffel in die Schokolade tunken und sie so auf den Herzen verteilen.

Dieses Rezept stammt aus dem Buch "Es duftet nach Weihnachten", in dem die Autorin Katharina Mayer die Lieblingsrezepte von Omas und Opas vorstellt. Die SeniorInnen treffen sich regelmäßig in der Backstube von Kuchentratsch, um gemeinsam zu backen, neue Leute kennenzulernen und sich etwas zu ihrer Rente dazu zu verdienen.

Weitere Rezepte
Nuss Rezepte

Noch mehr Rezepte