Gewürzte Hollandaise mit Gemüse und Karamell-Nüssen

Sauce hollandaise passt nicht nur zu Spargel. Wir servieren sie zu Brokkoli-Blumenkohl-Möhren-Gemüse – raffiniert gewürzt mit Kardamom, Kaffee, Pfeffer und getrockneten Blüten.

Ähnlich lecker
Sauce HollandaiseWeißwein RezepteBlumenkohl: Die besten Rezepte für die weißen RöschenBrokkoliGemüse RezepteSoßen
Zutaten
für Portionen
Für die gewürzte Hollandaise:
  • 150 Gramm Butter
  • 3 Eigelbe (frisch)
  • 3 EL Weißwein (trocken, oder 1-2 EL Zitronensaft)
  • Salz
  • Zucker
  • Zitronensaft
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 4 Kardamomkapseln
  • 4 Kaffeebohnen
  • 10 Pfefferkörner
  • 1 EL getrockneter Blütenmix (eventuell)
Für Gemüse und Nüsse:
  • 2 TL Öl
  • 150 Gramm Walnüsse
  • 1.5 Zucker
  • 250 Gramm Blumenkohl
  • 250 Gramm Brokkoli
  • 250 Gramm Karotte
  • Salz
  • 150 Gramm TK-Erbsen
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
Für Gemüse und Nüsse:
  1. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Walnüsse darin anbraten, mit Zucker bestreuen und karamellisieren. Nüsse auf einem Stück Backpapier abkühlen lassen. Das Gemüse putzen, abspülen und in Stücke schneiden. In einem großen Topf Salzwasser aufkochen. Zuerst den Blumenkohl hineingeben und etwa 4 Minuten kochen, dann die Möhren dazugeben und weitere 3 Minuten kochen. Zuletzt Brokkoli und Erbsen dazugeben und 3 Minuten kochen. In einem Sieb abgießen und abtropfen lassen.
Für die gewürzte Hollandaise:
  1. Die Butter in einem Topf so lange sprudelnd kochen lassen, bis der Bodensatz goldgelb ist. Dabei aufpassen, dass die Butter nicht anbrennt. Frisches Eigelb, Weißwein oder Zitronensaft, Salz und 1-2 Prisen Zucker in einer Metallschüssel mit rundem Boden mit einem Schneebesen dickcremig aufschlagen.
  2. Die Schüssel in ein heißes Wasserbad stellen und die heiße Butter in dünnem Strahl langsam dazugießen. Dabei ständig mit dem Schneebesen schlagen, bis eine dickcremige Soße entstanden ist. Vorsicht, das Wasserbad nicht zu heiß werden lassen, da das Eigelb sonst stockt und die Soße flockig werden kann. Mit Salz, Zitronensaft und Pfeffer abschmecken.
  3. Kardamomsamen (aus den Kapseln), Kaffeebohnen und Pfefferkörner in einem Mörser fein zerstoßen. Die Gewürze unter die warme Hollandaise rühren.
  4. Das Gemüse auf Tellern anrichten, etwas Soße darübergeben, mit den Karamellnüssen und evtl. den Blüten bestreuen.
Tipp!

Mit gebratenem Hähnchen- oder Fischfilet bzw. wachsweichen oder pochierten Eiern wird ein Hauptgericht daraus.

Habt ihr stattdessen Lust auf den Klassiker? Dann gibt es hier das Rezept für die traditionelle Sauce hollandaise.

Weitere Rezepte
Nuss Rezepte

Noch mehr Rezepte