VG-Wort Pixel

Gewürzter Roastbeefbraten mit Minzjoghurt

Gewürzter Roastbeefbraten
Foto: Thomas Neckermann
Wacholder, Nelken und Kardamom machen das Roastbeef wunderbar würzig. Der Minzjoghurt ist eine schlanke Alternative zur Remoulade.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Low Carb, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 425 kcal, Kohlenhydrate: 12 g, Eiweiß: 47 g, Fett: 21 g

Zutaten

Für
8
Portionen

Roastbeef:

1.2

Kilogramm Kilogramm Roastbeef (gut abgehangen, im Stück, hier ist die Fleischqualität ganz wichtig!)

3

Zweig Zweige Rosmarin

10

Wacholderbeeren

4

Nelken

1

EL EL schwarze Pfefferkörner

6

Kardamomkapseln (grün)

1

EL EL Kreuzkümmel (Kumin)

1.5

EL EL Meersalz

3

EL EL brauner Rohrzucker

2

EL EL Butterschmalz

Minzjoghurt:

4

Stängel Stängel Minze

350

Gramm Gramm Sahnejoghurt

EL EL Meersalz

1

EL EL Rapsöl

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für das Roastbeef:

  2. Das Roastbeef abspülen und trocken tupfen. Rosmarin abspülen und trocken tupfen. Die Nadeln von 2 Rosmarinzweigen, Wacholderbeeren, Nelken, Pfeffer, Kardamom und Kreuzkümmel in einem Mörser fein zerstoßen. Salz und Zucker zugeben und das Fleisch rundherum damit einreiben. Das Fleisch fest in Frischhaltefolie wickeln und etwa 24 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.
  3. Den Backofen auf 130 Grad, Umluft 110 Grad, Gas Stufe 1 vorheizen. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Das Roastbeef darin bei starker Hitze rundherum braun anbraten. Auf ein Blech legen und im Ofen etwa 50-60 Minuten weiterbraten. Dann ist der Braten innen rosa.
  4. Inzwischen für den Minzjoghurt:

  5. Minze abspülen, trocken tupfen und fein hacken. Joghurt, Minze, etwas Meersalz und Öl verrühren. Den Braten herausnehmen und noch etwa 10 Minuten in Alufolie gewickelt ruhen lassen. Das Fleisch in Scheiben schneiden, mit restlichem Rosmarin garnieren und mit dem Minzjoghurt servieren.
Tipp Dazu: Bauernbrot oder Röstkartoffeln.

Wir zeigen euch, was ihr beachten müsst, wenn ihr Roastbeef zubereiten wollt.