VG-Wort Pixel

Giraffenkekse

giraffenkekse.jpg
Foto: Ulrike Holsten
Große und kleine Tierfreunde freuen sich ganz sicher über die Giraffenkekse. Sie sind aus schlichtem Mürbeteig gebacken, der mit etwas Lebkuchengewürz verfeinert wird.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vegetarisch, Schnell

Zutaten

Für
50
Stück

Bio-Zitrone

Gramm Gramm Mehl

Gramm Gramm Zucker

Prise Prisen Salz

Ei

Gramm Gramm Butter (kalt)

TL TL Lebkuchengewürz

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Mehl, Zucker, Salz, Ei, Butterflöckchen, Gewürz und Zitronenschale mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt für 1 Stunde kalt stellen. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  2. Teig portionsweise zwischen Folie etwa 3 mm dick ausrollen. Etwa 20 große und 30 kleine Giraffen ausstechen (Keksausstecher siehe unten) und auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Im Ofen etwa 10 Minuten hellgelb backen. Abkühlen lassen.
Tipp Pappkarton mit Papier auslegen und mit Wolle als Käfig herrichten. Giraffen aus Geschenkpapier ausschneiden (Schablone mit Hilfe eines Keksausstechers herstellen, z. B. von www.laegel.net, 2,95 Euro).

Mehr Geschenke aus der Küche