VG-Wort Pixel

Glasnudelsalat mit Teriyaki-Beef

Glasnudelsalat mit Teriyaki-Beef
Foto: Denise Gorenc
Der Glasnudelsalat mit Teriyaki-Beef ist schnell zubereitet und schmeckt durch die frischen Kräuter und die spritzigen Limettenscheiben erfrischend lecker!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Kalorienarm, Low Carb, Schnell

Pro Portion

Energie: 445 kcal, Kohlenhydrate: 36 g, Eiweiß: 28 g, Fett: 19 g

Zutaten

Für
2
Portionen
100

Gramm Gramm Glasnudeln

Salz

2

Frühlingszwiebeln

150

Gramm Gramm Karotten (klein)

3

Stiel Stiele Koriander

20

Gramm Gramm Cashewkerne (geröstet und gesalzen)

4

EL EL Limettensaft

1

TL TL Sesamöl (geröstet)

0.5

TL TL Fünf-Gewürze-Pulver

2

EL EL Fischsauce

brauner Zucker

frisch gemahlener Pfeffer

225

Gramm Gramm Rumpsteaks (ohne Fettrand)

1

EL EL Sesam (hell)

2

EL EL Teriyaki Sauce

1

EL EL Sonnenblumenöl

Limettenscheiben


Zubereitung

  1. Glasnudeln nach Packungsangabe in Salzwasser garen, im Sieb kalt abspülen, abtropfen lassen. Frühlingszwiebeln putzen, abspülen, in Ringe schneiden. Möhren schälen, in Streifen hobeln. Koriander abspülen, trocknen, Blätter abzupfen.
  2. Cashewkerne grob hacken. Limettensaft, Sesamöl, Fünf-Gewürze-Pulver und Fischsoße verrühren. Mit Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken, mit dem vorbereiteten Gemüse und den Glasnudeln mischen. Etwa 15 Minuten ziehen lassen.
  3. Rumpsteak trocken tupfen, in 1 cm breite Streifen schneiden, mit Sesam und Teriyaki-Soße mischen. Öl erhitzen, Fleisch 4 Minuten bei großer Hitze braten. Salat, Teriyaki-Beef, Koriander, Cashewkerne und Limettenspalten anrichten.
Tipp Cashewkerne sind tolle Magnesium- und Phosphorlieferanten – gut für Muskeln, Nerven, Zähne und Knochen.

Dieses Rezept ist in Heft 01/2022 erschienen.