VG-Wort Pixel

Glücks-Bowl

Bowl Rezepte zum Nachkochen
Foto: Studio Seiffe, Hamburg 2017 Jan Thorbecke Verlag, Ostfildern
Diese Bowl macht glücklich — ehrlich! Reichhaltig und super lecker ist dieses Rezept für jeden Tag und zu jeder Gelegenheit ein Muntermacher.
Koch: Gastrezept
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vegetarisch, Vollwertig, Raffiniert

Zutaten

Für
4
Portionen
250

Gramm Gramm Couscous

Meersalz

1

TL TL Kreuzkümmel

1

Prise Prisen Zimt

3

EL EL Olivenöl (natives, zum Braten geeignet)

1

EL EL Aprikosen (Aprikosenmark)

1

TL TL Senf

1

EL EL Chili Sauce (grüne)

1

Bio-Limette (Saft und Abrieb)

400

Gramm Gramm Bio-Karotten (Mini-Möhren)

1

Handvoll Handvoll Zuckerschoten

100

Gramm Gramm Erbsen (etwa 240 Gramm mit den Schoten)

250

Gramm Gramm Halloumi

1

Handvoll Handvoll Postelein

Für den Feigen-Crumble

6

Stück Stück Feigen (große)

100

Gramm Gramm Pistazien (+ einige Pistazien zum Bestreuen)

50

Gramm Gramm Quinoa (Quinoaflocken)

50

Gramm Gramm Kokosöl

50

Gramm Gramm Vollkornmehl

1

Prise Prisen Salz

2

TL TL Rosenwasser

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen.

  2. Den Couscous in einer Schüssel mit 300 g köchelndem Wasser übergießen und zusammen mit Salz, Kreuzkümmel und Zimt 5 Minuten quellen lassen. Dann mit einer Gabel auflockern, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind,
2 EL Olivenöl, Aprikosenmark, Senf, grüne Chilisoße, Saft und Abrieb einer Limette unterrühren.
  3. Die Möhren putzen und in 1 EL Olivenöl und etwas Salz marinieren, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und auf mittlerer Ofenschiene ca. 15 Minuten backen.
  4. Währenddessen die Zuckerschoten in schmale Streifen schneiden, die Erbsen pulen und beides unter den Couscous mischen. Auf vier Schüsseln verteilen.
  5. Nun den Halloumi in dicke Scheiben schneiden und die Feigen halbieren. Die Pistazien hacken und zusammen mit den Quinoaflocken kurz in einer Pfanne ohne Öl anrösten.
  6. Das Kokosöl erwärmen und mit dem Vollkornmehl, Honig, Salz und der Pistazien-Quinoa-Mischung in einer Schüssel zu Streuseln kneten. In den Kühlschrank stellen.
  7. Die Möhren aus dem Ofen nehmen und auf den Couscous geben.
  8. Ein neues Backpapier auf das Blech legen (Vorsicht, nicht verbrennen!) und die Feigen mit der Schnittfläche nach oben auf das Blech legen, die kalten Streusel daraufgeben und das Blech für etwa 5 Minuten bei Grillfunkion in den heißen Ofen schieben. Ein Auge darauf haben, dass der Crumble nicht verbrennt.
  9. Während dessen den Halloumi in der Grillpfanne von beiden Seiten kurz anbraten.
  10. Die Posteleinblätter waschen und mit dem Halloumi zum Couscous geben. Dann die gebackenen Feigen daraufsetzen, mit je 1/2 TL Rosenwasser pro Schüssel beträufeln und mit den restlichen Pistazien bestreuen. Sofort servieren.
Das Buch Rainbow Buddha Bowls von Caroline Franke
© Studio Seiffe, Hamburg 2017 Jan Thorbecke Verlag, Ostfildern

Dieses Rezept stammt aus dem Buch "Rainbow Buddha Bowls" von von Caroline Franke, das im Jan Thorbecke Verlag erschienen ist.

Stöbert durch weitere Rezepte für Rainbow Buddha Bowls und durch unsere Ideen für Couscous und Quinoa.