VG-Wort Pixel

Gnocchi mit Salbei, Pilzen und Kochbirnen

Gnocchi mit Salbei, Pilzen und Kochbirnen
Foto: Thomas Neckermann
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 490 kcal, Kohlenhydrate: 65 g, Eiweiß: 15 g, Fett: 20 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Gnocchi

Gramm Gramm Kartoffeln (mehlig)

Gramm Gramm Mehl (Typ 550)

Bio-Eigelb

Salz

Mehl (für die Arbeitsfläche)

Kochbirnen (à 80 -90 g)

Gramm Gramm Maronen

Stängel Stängel Salbei

Gramm Gramm Butter

Gramm Gramm italienischer Hartkäse (z.B. Grana Padano)

Pfeffer (frisch gemahlen)

Meersalz (zum Bestreuen)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Gnocchi:

  2. Kartoffeln gründlich abspülen und ungeschält in Wasser je nach Größe in etwa 20–30 Minuten gar kochen.
  3. Kartoffeln abgießen, kurz abdampfen lassen und die Schale abziehen. Noch heiß mit einem Kartoffelstampfer fein zerdrücken oder durch eine Kartoffelpresse drücken. Mehl, Ei- gelb und das Salz unterkneten.
  4. Kartoffelteig zu haselnussgroßen Kugeln rollen (falls der Teig sehr klebt, etwas mehr Mehl unterkneten) und auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen. Die Kugeln mit den Zinken einer Gabel etwas flach drücken.
  5. Gnocchi in reichlich siedendem Salzwasser in 2 Portionen je etwa 3 Minuten ziehen lassen. Wenn sie oben schwimmen, sind sie gar. Mit einer Schaumkelle herausnehmen, abtropfen lassen und warm stellen.
  6. Birnen abspülen, trocknen, vierteln und entkernen. Birnenviertel in Spalten schneiden. Pilze putzen und in Scheiben schneiden. Salbei abspülen und trocken schütteln.
  7. Butter in einer großen Pfanne erhitzen. Pilze darin anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Birnen und Salbei dazugeben und anbraten. Dann die Gnocchi dazugeben und unter Schwenken leicht braun anbraten.
  8. Käse hobeln, zusammen mit Salz und Pfeffer über die Gnocchi streuen und sofort servieren.
Tipp Zum Formen der Gnocchi die Gabel kurz in Mehl drücken, dann bleibt der Teig nicht an den Zinken kleben.