Goldiges Riesling-Gelee

Unser goldiges Riesling-Gelee schmeckt nicht nur auf Brot und Brötchen, sondern ist auch der perfekte Begleiter zu Käse - vor allem zu Roquefort und würzigen Hartkäse-Sorten.

Ähnlich lecker
GeléeFrühstück
Zutaten
für Gläser
  • 750 Milliliter Riesling (trocken)
  • 500 Gramm Extra Gelierzucker (2:1)
  • 0,25 Gramm Glitzer (essbar, gold, Feinkostgeschäft)
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
  1. Wein und Gelierzucker in einem weiten Topf verrühren und langsam aufkochen lassen. Wenn die Mischung sprudelnd kocht, mindestens 5 Minuten unter Rühren sprudelnd weiterkochen.
  2. Die Gelierprobe machen und dafür etwas Gelee auf einen kalten Teller geben. Wird das Gelee fest, kann es abgefüllt werden, bleibt es noch flüssig, die Mischung noch weitere 3-5 Minuten sprudelnd kochen lassen und die Gelierprobe wiederholen.
  3. Den Goldflitter unterrühren. Das Gelee sofort randvoll in kleine saubere Schraubgläser füllen, fest verschließen und 5 Minuten auf den Deckel stellen. Oder wie auf dem Foto in hübsche Gläser (z. B. türkische Teegläser) füllen und mit Frischhaltefolie verschließen.
Tipp!

Nur mit Folie abgedeckt ist das Gelee im Kühlschrank etwa 10 Tage haltbar. Falls sich das Gold oben absetzt, mit einem Holzspieß umrühren, damit es sich verteilt.

Schmeckt nicht nur auf Butterbrötchen, sondern auch zu Käse, besonders zu Roquefort und würzigem Hartkäse.

Gelee selber machen: Mehr Rezepte

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!