VG-Wort Pixel

Gratinierte Feige mit Ziegenkäse und Feldsalat

Gratinierte Feige mit Ziegenkäse und Feldsalat
Foto: Katrin Winner
Die gratinierte Feige mit Ziegenkäse und Feldsalat ist die optimale Vorspeise für ein Drei-Gänge-Menü. Das Rezept stammt aus dem Buch "Das perfekte Dinner – Einfach genial".
Koch: Gastrezept
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Raffiniert

Zutaten

Für
5
Portionen
500

Gramm Gramm Feldsalat

5

Feigen

200

Gramm Gramm Ziegenfrischkäse

5

TL TL Honig

Salz, Pfeffer

70

Gramm Gramm Speck (geräuchert, in Scheiben)

1

Orange

100

Gramm Gramm Walnüsse

weißer Balsamico-Essig

Olivenöl

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 220°C vorheizen. Den Feldsalat verlesen, gründlich waschen und trocken schleudern. Die Feigen über Kreuz einschneiden und mit Ziegenfrischkäse füllen. Über jede Feige 1 TL Honig träufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Die gefüllten Feigen nebeneinander auf ein Backblech setzen, den Speck dazulegen und alles im Ofen auf der mittleren Schiene etwa 10 Minuten backen.
  3. Inzwischen die Orange so großzügig schälen, dass auch die weiße Haut mit entfernt wird. Die Filets zwischen den einzelnen Trennhäuten herausschneiden, den austretenden Saft auffangen. Die Walnüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie duften. Beiseitestellen. Aus Essig, Öl und aufgefangenem Orangensaft eine Vinaigrette rühren, mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Den Feldsalat mit dem Dressing anmachen, die gratinierten Feigen und den Speck dazusetzen, die Orangenfilets dazulegen. Die Walnüsse aufstreuen und servieren.
Das perfekte Dinner: Einfach genial

Dieses Rezept stammt aus dem Buch "Das perfekte Dinner – Einfach genial", erschienen im ZS Verlag. Dazu passen Saltimbocca alla romana als Hauptgang und Orangencreme im Glas zum Dessert.