Gratinierter Chicorée mit Quinoa

Ähnlich lecker
ChicoréeQuinoaGratin Rezepte
Zutaten
für Portion
  • 3 EL Quinoa (bunt)
  • Salz
  • 2 Prisen Ras el-Hanout (oder Gemüsebrühe)
  • 4 Stiele Thymian
  • 150 Gramm Sauerkraut (z.B. Frischkost-L(+))
  • 3 EL Parmesan (frisch gerieben)
  • 2 EL Magerquark
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Gramm Chicorée (rot)
  • 1 TL Olivenöl
  • 2 TL Ahornsirup
  • 3 EL Naturjoghurt
  • 1 EL Tafelmeerettich (gerieben; Glas oder Tube)
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
  1. Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  2. Quinoa heiß abspülen und mit 120 ml Wasser / Portion, Salz, Ras el-Hanout nach Packungsanweisung in einem sehr kleinen Topf zugedeckt kochen.
  3. Thymian abspülen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Sauerkraut fein hacken und mit Thymian, Parmesan und Magerquark vermengen und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.
  4. Chicorée putzen und längs halbieren. In einer mittelgroßen Pfanne Öl und Ahornsirup erhitzen. Chicorée mit der Schnittfläche nach unten in die Pfanne legen und ca. 2 Minuten goldgelb braten. Dabei die Hälften flach auf den Pfannenboden drücken. Chicorée wenden. Sauerkrautmasse auf die Chicoréehälften verteilen. Pfannengriff mit Alufolie umwickeln. Die Pfanne auf die unterste Schiene des Backofens stellen und Chicorée ca. 15-20 Minuten backen.
  5. Naturjoghurt, Tomatenketchup und Meerrettich verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Chicoréehälften mit Quinoa bestreuen und mit Meerrettich-Joghurt anrichten.

Noch mehr Rezepte