VG-Wort Pixel

Graupensuppe mit Steinpilzen

Graupensuppe mit Steinpilzen
Foto: Thomas Neckermann
Jeder Löffel dieser leckeren Vorspeise auf BRIGITTE-Art ist ein wunderbarer Beweis dafür, dass man auch vegan herzhaft kochen kann.
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, ohne Alkohol, Vegan

Pro Portion

Energie: 405 kcal, Kohlenhydrate: 40 g, Eiweiß: 21 g, Fett: 17 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Gramm Gramm Perlgraupen

Stange Stangen Lauch

Knoblauchzehe

EL EL Öl

Liter Liter Gemüsebrühe

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

TL TL Obstessig (mild)

Gramm Gramm TK- Bohnen

Gramm Gramm Steinpilze

Stängel Stängel glatte Petersilie

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Graupen in einem Sieb gut abspülen und über Nacht in kaltem Wasser einweichen.
  2. Porree putzen, abspülen und in feine Ringe schneiden. Möglichst viel Grün vom Porree verwenden, damit die Suppe eine kräftige Farbe bekommt. Knoblauch abziehen und durch die Knoblauchpresse drücken. 2 EL Öl in einem Topf erhitzen. Knoblauch und Porree darin kurz unter Rühren andünsten. Die Brühe dazugießen und einmal aufkochen. Porree in ein Sieb gießen und sofort kalt abspülen. Brühe auffangen und etwas abkühlen lassen. Porree und Brühe im Mixer fein pürieren und mit Salz, Pfeffer und etwas Essig abschmecken.
  3. Graupen mit frischem kalten Wasser bedeckt in einem Topf aufkochen und etwa 20–25 Minuten bei mittlerer Hitze kochen. Erst gegen Ende der Garzeit salzen.
  4. Inzwischen die gefrorenen Bohnen in kochendes Salzwasser geben, etwa 5 Minuten kochen, in ein Sieb gießen und mit kaltem Wasser abspülen. Die Bohnenkerne aus den Häutchen drücken.
  5. Pilze putzen (nicht abspülen). Restliches Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Pilze darin braun anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Porreebrühe, Graupen und Bohnenkerne mischen und nochmals erhitzen. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Anrichten und die Pilze darauf verteilen.
  7. Petersilie abspülen, trocken schütteln und die Suppe mit Petersilienblättchen garnieren und servieren.
Tipp Dazu passt geröstetes Bauernbrot.

Dieses Rezept ist in Heft 24/2018 erschienen.


Mehr Rezepte