VG-Wort Pixel

Graupotto

graupotto.jpg
Foto: Thomas Neckermann
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 480 kcal, Kohlenhydrate: 51 g, Eiweiß: 21 g, Fett: 19 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Gramm Gramm Ingwer (frisch)

Knoblauchzehe

rote Chili

EL EL Butter

Gramm Gramm Graupen

Milliliter Milliliter Sekt (oder Mineralwasser)

Bund Bund Dill (groß)

Milliliter Milliliter Fischfond

Meersalz

Gramm Gramm TK-Garnelen (z. B. Pacific Prawns; aus nachhaltigem Fischfang; z. B. mit MSC-Siegel)

Jakobsmuschel (nur das Muskelfleisch)

Gramm Gramm Schlagsahne

Limette


Zubereitung

  1. Ingwer und Knoblauch schälen und in einer stabilen Knoblauchpresse zerdrücken. Chili abspülen, der Länge nach aufschneiden, Kerne entfernen. Chilischote in feine Ringe schneiden (mit Küchenhandschuhen arbeiten). Die Butter erhitzen und Ingwer, Knoblauch und Chili darin andünsten. Die Graupen zufügen und andünsten. Den Sekt dazugießen.
  2. Dill abspülen, trocken schütteln, die feinen Ästchen abzupfen und beiseite legen. Die dicken Dillstängel mit Küchenband zusammenbinden und zu den Graupen geben. Den Fischfond erhitzen und dazugießen, alles mit Salz würzen. 500 ml heißes Wasser nach und nach unter Rühren dazugießen. Die Graupen bei kleiner Hitze etwa 35 Minuten dünsten. In den letzten 5 Minuten die gefrorenen Garnelen auf die Graupen legen und erhitzen.
  3. Jakobsmuscheln am besten in einer geölten Grillpfanne (so bekommen sie die Streifen) von jeder Seite 1 Minute braun braten. Sahne steif schlagen. Limette halbieren und die Sahne mit Limettensaft würzen. Dillstängel aus dem Graupotto nehmen. Die Sahne unter die Graupen ziehen und dann nochmals mit Salz abschmecken. Mit reichlich fein geschnittenem Dill besteuen. Die gebratenen Jakobsmuscheln darauf anrichten. Die restliche Limette in Spalten schneiden und dazu servieren.

Hier findet ihr weitere leckere Rezepte mit Graupen.


Mehr Rezepte