VG-Wort Pixel

Graved Lachs

graved-lachs.jpg
Foto: Thomas Neckermann
Graved Lachs, das ist dänisch und bedeutet so viel wie "eingegrabener Lachs". Bei unserem Rezept müsst ihr den Lachs nicht vergraben, sondern nur zwei Tage mit Dill und Orangen marinieren. Dazu gibt's Honig-Senf-Soße.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 15 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Kinderrezept, Low Carb, ohne Alkohol, Schnell

Pro Portion

Energie: 510 kcal, Kohlenhydrate: 25 g, Eiweiß: 47 g, Fett: 24 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Kilogramm Kilogramm Lachse (im Stück; vom Fischhändler in zwei Filets teilen, die Gräten entfernen und die Haut schuppen lassen)

EL EL Meersalz

EL EL Zucker

EL EL Pfeffer (frisch gestoßener weißer)

Bund Bund Dill

Orange (Bio)

Soße

EL EL Weißweinessig

EL EL Senf (mittelscharf)

EL EL Sonnenblumenöl

EL EL Akazienhonig

Bund Bund Dill

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Den vorbereiteten Lachs abspülen, trocken tupfen und ein Stück mit der Hautseite nach unten in ein möglichst gleich großes Gefäß, z.B. eckige Vorratsdose aus Plastik legen. Salz, Zucker und Pfeffer mischen und auf den Lachs streuen.
  2. Den Dill abspülen, trocken tupfen und die Spitzen abzupfen. Dill fein hacken. Die Orange heiß abspülen, trocken reiben und die Schale mit einem Zestenreißer abziehen. Die Orange in Scheiben schneiden.
  3. Dill, Orangenscheiben und Orangenschale auf den Lachs geben, dann die zweite Lachshälfte darauf legen. Ein kleines Brett auf den Lachs legen und dieses mit einer Konservendose oder Milchpackung beschweren.
  4. Den Lachs zwei Tage im Kühlschrank durchziehen lassen, dabei morgens und abends umdrehen und die Innenseiten des Fisches mit dem sich bildenden Sud bestreichen. Sehr dicke Stücke lieber noch einen Tag länger durchziehen lassen (der fertige Lachs hat schön halbfestes Fleisch). Lachs aus der Lake nehmen und abtupfen.
  5. Für die Soße:

  6. Essig, Senf, Öl und Honig verrühren. Dill abspülen, trocken tupfen, fein hacken und unter die Soße heben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Den Lachs zum Servieren in dünne Tranchen schneiden. Er schmeckt pur mit der Dillsoße, auf Brot, zu Rührei oder Kartoffelpuffern.