VG-Wort Pixel

Gigantisch lecker und gesund Dieser virale Trend-Salat aus wenigen Zutaten erobert das Internet

Dieser virale Trend-Salat aus wenigen Zutaten erobert das Internet
© fahrwasser / Adobe Stock
Wer bisher dachte, dass Grünzeug nicht schmeckt, hat diesen viralen Salat aus wenigen Zutaten noch nicht probiert.

Er hat TikTok im Sturm erobert, steckt voller Vitamine und schmeckt dazu auch noch gigantisch lecker. Der sogenannte "Grüne Göttinnen Salat“, auch besser bekannt als "Green Goddess Salad“, verleiht dem langweiligen Image des klassischen Salats ein Upgrade der Extraklasse. Für alle, die den Veganuary mitmachen, ist der cremige Leckerbissen übrigens ein absoluter Glücksgriff, denn der Salat – mit Hauptzutat Weißkohl – ist komplett vegan. Schmeckt gut, tut gut.

Zutaten für 5 Portionen:

Für den Salat

  • ½ Weißkohlkopf
  • 1 Salatgurke
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 30g Schnittlauch

Für das Dressing

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel (vorzugsweise Schalotte)
  • 100 g frisches Basilikum
  • 1-2 Zitronen
  • 120 ml Olivenöl
  • 3 EL Hefeflocken
  • 60g Cashews (oder wahlweise Walnüsse)
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung: So wird's gemacht

  1. Den Weißkohl von seinem Strunk befreien und in kleine Stücke schneiden.
  2. Die Gurke waschen und ebenfalls sehr klein würfeln.
  3. Anschließend auch die Frühlingszwiebeln und den Schnittlauch in feine Ringe schneiden.
  4. Für das Dressing die Knoblauchzehe und die Zwiebel schälen und jeweils halbieren.
  5. Basilikum waschen.
  6. Den Saft der 1-2 Zitronen auspressen. 
  7. Die Zwiebel und den Knoblauch anschließend mit dem Basilikum, dem Zitronensaft, dem Olivenöl, den Hefeflocken und den Cashews pürieren.
  8. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  9. Den Weißkohl mit dem Dressing vermengen und servieren.

Tipp der Redaktion: Wem der Salat allein nicht reicht, kann wahlweise auch Tortillas dazu servieren. Er macht sich nämlich auch hervorragend als Salsa. Wer dem Salat zusätzlichen Salsa-Flair verleihen möchte, kann anstatt des Basilikums auch eine halbe Avocado verwenden. So wird der virale Trend noch mal extra cremig und eignet sich fantastisch für die nächste Geburtstagssause oder auch einfach nur für den nächsten gemütlichen Fernsehabend. Lasst es euch schmecken. 

verwendete Quellen: "TikTok"

mre Brigitte

Mehr zum Thema