VG-Wort Pixel

Griechischer Hackbraten

Griechischer Hackbraten
Foto: Thomas Neckermann
So ein griechischer Hackbraten mit Oliven, Peperoni und Feta macht zehn Esser auf einmal satt und glücklich. Schön frisch dazu: ein grüner Salat.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Kinderrezept, Low Carb, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 530 kcal, Kohlenhydrate: 10 g, Eiweiß: 37 g, Fett: 39 g

Zutaten

Für
10
Portionen

Brötchen (vom Vortag)

Bund Bund Lauchzwiebel

Knoblauchzehen

rote Paprikas

Gramm Gramm Feta

Gramm Gramm Peperonis (mild evtl.)

Gramm Gramm schwarze Oliven (in Ringe geschnitten)

Kilogramm Kilogramm Hackfleisch (gemischt, am besten Bio)

Eier

EL EL Senf (scharf)

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Fett für die Form

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Die Brötchen in Wasser etwa 5 Minuten einweichen, dann gut mit den Händen ausdrücken und fein zerpflücken. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.
  2. Die Lauchzwiebeln putzen, abspülen und in feine Ringe schneiden. Den Knoblauch abziehen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Paprika vierteln und die weißen Kerne und Trennwände entfernen. Paprika abspülen und fein würfeln. Den Feta fein zerbröckeln. Einige Paprika- und Feta-Stücke als Deko beiseite legen. Eventuell die Peperoni abtropfen lassen und zusammen mit den Oliven grob hacken.
  3. Peperoni, Oliven, Paprika, Feta, Brötchen, Lauchzwiebeln, Knoblauch, Hackfleisch und Eier mit den Knethaken des Handrührers zu einem Teig verkneten und mit Senf, Salz und Pfeffer würzen. Eine Auflaufform (etwa 40 x 22 cm Größe) fetten und den Hackteig hinein geben.
  4. Im Ofen etwa 50 bis 60 Minuten backen, bis beim Hineinstechen kein roter Fleischsaft mehr austritt. Den Hackbraten etwas abkühlen lassen, mit den restlichen Paprika- und Feta-Stücken bestreuen, in Stücke schneiden und servieren.
Tipp Dazu schmeckt grüner Salat, Baguette und Kräuterquark

Kochen für viele: 9 unkomplizierte Rezepte

Mehr Rezepte