Das beste Rezept für ein schnelles Grillbrot

Du musst kein Bäcker sein, um ein leckeres Grillbrot zu zaubern! Wir zeigen, wie leicht das Rezept funktioniert – das gelingt dir garantiert.

Der nächste Grillabend steht vor der Tür und neben leckerem Fleisch und Gemüse, verputzen wir gerne ein Stück fluffiges Grillbrot! Selbstgemacht schmeckt das Grillbrot einfach himmlisch – und so geht's!

Zutaten für dein Grillbrot (ca. 8 Stück)

  • 500 g Mehl
  • 300 ml Wasser
  • 1 EL weiche Butter
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 1 EL Oregano
  • Jeweils 1 Prise Salz und Zucker
  • Olivenöl

Grillbrot: So geht's

  1. Hefe im lauwarmen Wasser auflösen.
  2. Anschließend mit Mehl, Butter, Oregano, Zucker und Salz verrühren und zu einem Teig kneten. Teig für 1 Stunde abgedeckt ruhen lassen.
  3. Aus dem Teig kleine Fladen formen.
  4. Bevor du die Fladen auf den Grillrost legst, bestreiche eine der Seiten mit Olivenöl.
  5. Lege nun die Seite mit dem Olivenöl nach unten zeigend auf den Grill.
  6. Einige Minuten grillen.
  7. Oberseite ebenfalls mit dem Öl bestreichen und dann auf dem Rost wenden.
  8. Das Brot nochmals einige Minuten grillen.

Dein Grillbrot kannst du nun pur zu Gegrilltem essen, dieses aufschneiden und mit z. B. einem Stück Lachs, Salat und Soße befüllen oder leckere Toppings dazu vernaschen. Ideen für Toppings:

  • Getrocknete Tomaten, Mozzarella und Kräuter
  • Feldsalat, Feta und Feigen
  • Artischockencreme
  • Oliven, Feta und Tomaten
  • Klassische und ausgefallene Grillbutter-Variationen

Hier findest du 10 kreative Rezepte für Kräuterbutter und noch mehr köstliche Dips zum Grillen (z. B. Safran-Aioli oder  Käse-Dip 😋).

Variation: Grillbrot mit Käse

Du brauchst für diese Variante folgende Zutaten:

  • Grundrezept Grillbrot
  • Fetakäse
  • Optional: Basilikumöl und Kräuter

Grillbrot mit Käse: So geht's

Die Variation mit Käse ist genauso leicht gemacht, wie das Grundrezept!

  1. Bereite das Grillbrot wie oben in den Schritten eins bis drei zu.
  2. Bestreiche die Fladen, wenn gewünscht, mit dem Basilikumöl. Gib zerbröselten Fetakäse in die Mitte der Teigfladen und nach Belieben frische gehackte Kräuter.
  3. Schließe nun die Fladen zu einer kleinen Kugel, indem du die Ränder zur Mitte faltest und den Käse so einschließt. Achte darauf, dass es gut verschlossen ist.
  4. Gehe mit dem Nudelholz über den Teig, damit er wieder zu flacheren Fladen wird.
  5. Bestreiche die Außenseiten mit Olivenöl und lege das Grillbrot auf den Grill.
  6. Von beiden Seiten jeweils zwei bis drei Minuten grillen – dann das Fladenbrot servieren.

Das Grillbrot ist als Beilage kaum zu toppen – aber auch mit Stockbrot kannst du nichts falsch machen. 

Videotipp: Schokobananen: Leckerer Nachtisch zum Grillen

Schokobananen: Gegrillte Banabe mit Schokostücken auf einem Teller
jd
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!

Neuer Inhalt