VG-Wort Pixel

Ketchup selber machen: 5 leckere Rezepte

Warum wir Ketchup selber machen? Weil wir ihn dann ganz individuell abschmecken können – fruchtig mit Cranberries und Hagebutten oder schön würzig mit Knoblauch und Sellerie. Probiert unsere kreativen Rezepte - im Video seht ihr Schritt für Schritt gezeigt, wie es funktioniert!

Ketchup selber machen: So gelingt's

Wer Ketchup selber machen will, kann mit verschiedensten Gewürzen experimentieren. Sogar aus anderen Früchten kann man die lecker-süßliche Soße herstellen – eine interessante Alternative zu Tomaten. Ob klassisch tomatig zu Pommes frites, Steak und Hamburgern oder fruchtig zum Verfeinern von Nudelsoßen, Gemüse- und Reisgerichten:

Hier sind fünf Ketchup-Rezepte zum Selbermachen, mit denen ihr aus Apfelessig, Zwiebeln, Pfeffer, Zucker, Tomaten, Tomatenmark und Co. Tolles für eure Grillspezialitäten zaubern könnt.

Tomatenketchup

Tomatenketchup selber machen
© Tatiana Vorona/shutterstock

Der Klassiker unter den Ketchup-Rezepten: Das Geheimnis unseres Rezepts ist jeweils ein Hauch Ingwer, Koriander und Paprika. Zum Rezept: Tomatenketchup

Ketchup mit Himbeeren

Ketchup mit Himbeeren selber machen
© Thomas Neckermann

Diese sommerlich-fruchtige Ketchup-Variante wird aus Tomaten und Himbeeren gekocht. Himbeeressig verfeinert das Aroma noch zusätzlich. Zum Rezept: Ketchup mit Himbeeren

Rote-Bete-Ketchup mit Ingwer und Knoblauch

Rote-Bete-Ketchup mit Ingwer und Knoblauch

Der Rote-Bete-Ketchup mit Ingwer und Knoblauch ist ein schönes Mitbringsel. Könnte sein, dass die Beschenkten rot sehen – das soll so! Zum Rezept: Rote-Bete-Ketchup mit Ingwer und Knoblauch

Würzketchup

Würzketchup und mehr selber machen
© Thomas Neckermann

Dieser Ketchup wird auf natürliche Weise schön würzig: Er wird mit Staudensellerie, Zwiebeln und Knoblauch gekocht. Zum Rezept: Würz-Ketchup

Cranberry-Ketchup

Cranberry Ketchup selber machen
© Thomas Neckermann

Im Cranberry-Ketchup runden Sternanis und Garam Masala den süßsäuerlichen Geschmack der Beeren ab. Passt perfekt zu winterlichen Fleischgerichten. Zum Rezept: Cranberry-Ketchup

Hagebutten-Ketchup

Ketchup selber machen: Hagebutten-Ketchup
© Thomas Neckermann

Feine Alternative zu Tomaten: Hagebutten-Ketchup mit Chili und Kardamon schmeckt sowohl zu Fleisch als auch zu Käse. Zum Rezept: Hagebutten-Ketchup

Wie schädlich ist Ketchup eigentlich?

Sein Ruf ist nicht der beste: Ketchup enthalte zu viel Zucker, sein aufdringlicher Geschmack lasse feineren Aromen in einem Gericht keine Chance. Wir finden: Ketchup muss nicht auf jedes Essen, aber manchmal passt sein tomatig-süßer Geschmack einfach perfekt.

Außerdem ist Ketchup gar nicht so ungesund, wie viele meinen. Vor allem, wenn ihr euren Ketchup selber macht. Konzentrierte Tomatenprodukte wie Ketchup und Tomatenmark sind bessere Lycopin-Lieferanten als frische, rohe Tomaten – denn erst durchs Erhitzen werden die Zellhüllen in den Tomaten aufgebrochen, wodurch Lycopin vom menschlichen Körper besser aufgenommen werden kann. Lycopin wirkt zellschützend als Oxidationshemmer und soll vor Krebs und schneller Alterung schützen.

Hier gibt es noch mehr Grillsoßen, die ihr zur Grillparty servieren könnt, und wir erklären, wie ihr Senf selber machen könnt. Weitere Grillrezepte und Inspirationen findet ihr auch auf unserem Pinterest-Board.

Text: Laura Dostal

Grillideen


Mehr zum Thema