VG-Wort Pixel

Grober Apfel-Senf

Grober Apfel-Senf
Foto: Thomas Neckermann
Grober Apfel-Senf: Diese knackige Variante ist schnell gemacht und auch als Geschenk klasse. Ein perfekter Dip zu Bratwurst, Käse oder Fleisch.
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Schnell, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 400 kcal, Kohlenhydrate: 46 g, Eiweiß: 14 g, Fett: 15 g

Zutaten

Für
4
Gläser

Äpfel (Bio, 360 g)

Gramm Gramm Senfkörner (gelb)

EL EL brauner Zucker

Milliliter Milliliter Balsamessig (weiß)

TL TL Fenchelpollen (siehe Warenkunde, oder 2 TL Fenchelsamen)

Lorbeerblätter

TL TL Salz

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Äpfel abspülen, gut trocken tupfen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Apfelviertel grob raspeln. Senfkörner in einem Sieb kurz abspülen.
  2. Apfelraspel, Senf, braunen Zucker, Essig, Fenchelpollen oder -samen, Lorbeer und Salz in einem Topf bei kleiner Hitze etwa 10–15 Minuten köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren.
  3. Den fertigen Senf sofort und noch kochend heiß randvoll in saubere und heiß ausgespülte Schraubgläser füllen. Die Gläser sofort fest verschließen, für etwa 5 Minuten auf den Deckel stellen und abkühlen lassen.
Tipp Dazu passt zum Beispiel Bratwurst, Käse oder Fleisch.
Warenkunde Der Senf ist etwa 1 Jahr haltbar. Angebrochene Gläser im Kühlschrank aufbewahren. Fenchelpollen sind ein sehr vielschichtiges Gewürz, das geschmacklich an Fenchel erinnert, aber viel feiner, zarter und eleganter daherkommt. Leider etwas teurer, weil die Pollen von Hand geerntet werden müssen. Werden Fenchelsamen (z. B. aus einem Teebeutel) genommen, diese zuvor in einem Mörser etwas zerkleinern.

Dieses Rezept ist in Heft 21/2018 erschienen.

Hier erklären wir euch, wie ihr Senf selber machen könnt.


Mehr Rezepte