Grüne Paella mit Garnelen

In diese Pfanne darf alles, was grün ist: Zucchini, Bohnen, Brokkoli, Erbsen und grüne Paprika. Für rosa Farbtupfer sorgen TK-Garnelen. Auf Paella-typischen Safran haben wir in diesem Rezept verzichtet – viele Kinder mögen ihn nicht.

Ähnlich lecker
PaellaGarneleMeeresfruchtZucchinirezept
Zutaten
für Portionen
  • 200 Gramm Zucchini
  • 1 grüne Paprika
  • 200 Gramm Brokkoli
  • 150 Gramm Bohnen (frisch oder TK)
  • Salz
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • 250 Gramm Paella Reis
  • 600 Milliliter Hühnerbrühe (oder Gemüsebrühe)
  • 150 Gramm Erbsen
  • 250 Gramm Garnele (TK)
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
  1. Die Zucchini putzen, abspülen, längs halbieren und in Scheiben schneiden. Paprika vierteln und Kerne und Trennwände entfernen. Paprika abspülen und würfeln. Den Brokkoli in kleine Röschen teilen, abspülen und abtropfen lassen.
  2. Die Bohnen putzen und in kochendem Salzwasser 7 Minuten kochen. Die Zwiebel abziehen und würfeln. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel zusammen mit dem Reis darin rundherum glasig anbraten.
  3. Paprika, Brokkoli und die Brühe dazugeben und alles zugedeckt etwa 10 Minuten schmoren. Dann die Zucchini, Bohnen, gefrorene Erbsen und Garnelen dazugeben und noch weitere 10 Minuten schmoren. Eventuell noch etwas mehr Brühe dazugießen. Die Paella mit Salz und Pfeffer abschmecken und sofort servieren.
Tipp!

Wer mag, verrührt die Brühe mit einer Prise gemahlenem Safran, das ist typisch für Paella. Der Safrangeschmack ist aber nicht jedermanns Sache und nicht alle Kinder mögen ihn.

Hier findet ihr noch mehr Paella-Rezepte zum Genießen und hier noch weitere Rezepte mit Zucchini.

Weitere Rezepte
KinderrezepteFettarme RezepteMeeresfrüchte RezepteSpanische Rezepte

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!