VG-Wort Pixel

Grüner Reissalat mit Matcha-Dressing

Grüner Reissalat mit Matcha-Dressing
Foto: Thomas Neckermann
So wird Reissalat raffiniert: Gemahlener Grüntee bringt Exotik ins Spiel, Pistazien und Lavendel sorgen für Mittelmeer-Flair, Sauerfleisch die Bodenständigkeit.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 415 kcal, Kohlenhydrate: 45 g, Eiweiß: 23 g, Fett: 16 g

Zutaten

Für
3
Portionen

Gramm Gramm Langkornreis

Salz

TL TL Matcha

EL EL Rapsöl

EL EL Holunderblütensirup

Kopfsalat (klein)

Bund Bund Kerbel

Zweig Zweige Estragon

EL EL Essig (mild)

Gramm Gramm Sauerfleisch

EL EL Pistazien (gesalzen)

TL TL Lavendelblüte


Zubereitung

  1. Reis nach Packungsanweisung in Salzwasser bissfest kochen. In ein Sieb geben und etwas abkühlen lassen.
  2. Für das Dressing:

  3. Matcha-Tee und etwa 80—100 ml Wasser verrühren und mit dem Öl und dem Sirup mischen.
  4. Kopfsalatblätter abspülen, trocken schleudern und grob zupfen. Eventuell einige Blätter ganz lassen und die Portionsschälchen damit auslegen. Restliche Blätter in einen großen Gefrierbeutel geben, mit Luft einschlagen, verschließen und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  5. Kerbel und Estragon abspülen, trocken schütteln. Kerbelblätter und die Hälfte vom Estragon fein hacken und unter den Reis rühren. Mit Salz und Essig abschmecken. Sauerfleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Pistazien grob hacken.
  6. Reissalat und den gekühlten Kopfsalat vorsichtig mischen und in den 3 mit Salat ausgelegten Schälchen anrichten. Sauerfleisch auf dem Salat verteilen, mit gehackten Pistazien und Lavendelblüten bestreuen. Restliche Estragonblätter darauflegen und servieren.
Tipp Das Matcha-Pulver mischen wir fürs Dressing mit Holunderblütensirup – der kitzelt die liebliche Note des Grüntees heraus.

Mehr Sommersalate

Mehr Rezepte