VG-Wort Pixel

Grünes Thaicurry (Gaeng Kiow Waan)

Gruenes-Thai-Curry.jpg
Foto: Patrick Brown
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 35 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Low Carb, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 480 kcal, Kohlenhydrate: 16 g, Eiweiß: 25 g, Fett: 25 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Gramm Gramm Aubergine

Gramm Gramm Hähnchenbrustfilet (oder Rinderhüftsteak)

Stück Stück Chili

Milliliter Milliliter Kokosmilch

Milliliter Milliliter Hühnerfond

Stück Stück Limettenblatt (Kaffir)

EL EL Fischsauce

EL EL Zucker

EL EL Chilipaste (grün)

Gramm Gramm Sojabohnen (TK, z.B. von Iglo)

Bund Bund Basilikum

Limettensaft (eventuell)


Zubereitung

  1. Die Aubergine abspülen, putzen und in etwa 1,5 cm große Würfel schneiden. Das Hähnchen oder Rindfleisch in dünne Streifen schneiden. Chilischoten abspülen, putzen und fein hacken.
  2. Kokosmilch, Fond, Kaffirblätter, Fischsoße, Zucker, gehackte Chilischoten und Chilipaste in einem Topf unter Rühren aufkochen. Auberginenwürfel, Fleischstreifen und Sojabohnen dazugeben und alles etwa 15 Minuten ohne Deckel bei mittlerer Hitze kochen lassen.
  3. Basilikum abspülen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Das Curry in Schalen anrichten, Basilikum unterrühren und eventuell mit Limettensaft abschmecken. Kaffir-Limettenblätter vor dem Servieren herausfischen.
Tipp Sojabohnenkerne durch Erbsen ersetzen, die müssen nur 5 Minuten kochen.

In Thailand wird häufig mit Zwerg-Auberginen gekocht, die hier nur schwer zu bekommen sind. Normale Auberginen gehen aber auch.

Das Curry wird weniger scharf, wenn die Chilischoten entkernt werden.

Thai-Rezepte - authentisch wie aus Thailand

Mehr Rezepte