Hackbraten im Porreemantel mit Paprikasoße

Der Lauchmantel macht den Hackbraten bunt und fröhlich. Innendrin sorgen Tomaten und Spinat für den Gemüse-Kick.

Zutaten

Portionen

Hackbraten

  • 2 Lauch
  • Meersalz
  • 125 Gramm TK-Spinat
  • 1 EL Öl
  • 1 Knoblauchzehe
  • Pfeffer
  • 250 Gramm Tomate
  • 8 Zweige Thymian
  • 1 Kilogramm Hackfleisch
  • 50 Gramm Semmelbrösel
  • 1 EL Tomatenmark
  • 4 Eier
  • Fett für die Form

Paprikasoße:

  • 3 rote Paprikas
  • 2 EL Öl
  • 0,5 rote Chilis
  • 1 Knoblauchzehe
  • 8 Zweige Thymian
  • 300 Gramm Joghurt
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

7 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

Für den Hackbraten:

  1. Den Porree putzen, abspülen und die dunklen Blätter entfernen. Porree längs halbieren. Die einzelnen Porreeblätter voneinander lösen und in kochendem Salzwasser etwa 30 Sekunden kochen. Die Porreeblätter herausnehmen, kalt abspülen und trocken tupfen.
  2. Eine Kastenform (30 cm Länge; 2 l Inhalt) ausfetten und die Porreeblätter quer in die Form legen. Dabei die Blätter über den Formenrand hängen lassen zum Überklappen.
  3. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  4. Spinat kurz antauen lassen und im Öl mit der abgezogenen gehackten Knoblauchzehe, Salz und Pfeffer bei mittlerer Hitze kurz dünsten. In ein Sieb geben, abtropfen und abkühlen lassen. Den Spinat mit den Händen gut ausdrücken.
  5. Tomaten abspülen, vierteln und entkernen, dabei den Stängelansatz entfernen. Tomatenfruchtfleisch fein würfeln. Thymian abspülen und die Blättchen von den Stielen zupfen.
  6. Hackfleisch, Semmelbrösel, Knoblauch-Spinat, Tomatenwürfel, Thymianblättchen, Tomatenmark, Eier, Salz und Pfeffer in einer großen Schüssel gut verkneten.
  7. Hackfleischmasse in die vorbereitete Kastenform füllen. Die Porreeblätter über den Hackfleischteig schlagen und gut andrücken. Im Backofen etwa 1 Stunde 30 Minuten backen.

Für die Paprikasoße:

  1. Die Paprikaschoten vierteln, die Kerne und die hellen Trennhäute entfernen. Paprikaviertel abspülen und in Stücke schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Paprikastücke darin etwa 5 Minuten dünsten. Pfanne vom Herd nehmen und die Paprikastücke abkühlen lassen.
  2. Chilischote abspülen, halbieren, entkernen und fein würfeln (mit Küchenhandschuhen arbeiten). Knoblauchzehe abziehen und fein hacken. Thymian abspülen, trocken tupfen und die Blättchen von den Stielen zupfen.
  3. Joghurt, Paprika, Knoblauch und Chilischote in einen Mixer geben und fein pürieren. Thymian unterrühren. Mit Meersalz und gemahlenem Pfeffer abschmecken.

Tipp!

Beim Garen des Hackbratens sammelt sich in der Form Fleischsaft. Damit er beim Stürzen der Form nicht unkontrolliert ausläuft, die Form am besten kurz abkühlen lassen und zuerst den Saft vorsichtig abgießen.

Die schönsten Rezepte mit Hackfleisch auf BRIGITTE.de

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!