VG-Wort Pixel

Hackfleisch-Rotkohl-Fladen

Hackfleisch-Rotkohl-Fladen
Foto: Thomas Neckermann
Bei diesem deutsch-orientalischen Crossover kommt zwischen knusprigen Hefeteig und würzigen Belag noch eine samtige Avocadocreme.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 435 kcal, Kohlenhydrate: 53 g, Eiweiß: 23 g, Fett: 14 g

Zutaten

Für
4
Stück

Für die Hefeteig-Fladen

Gramm Gramm Mehl

Salz

Päckchen Päckchen Trockenhefe

TL TL Zucker

Mehl (zum Ausrollen)

Für den Belag

Zwiebeln

Knoblauchzehe

Gramm Gramm Rotkohl

TL TL Kreuzkümmel

EL EL Öl

Gramm Gramm Beefsteakhack (am besten Bio)

EL EL Paprikapaste (scharf, türk. Feinkosthandel)

Pfeffer (frisch gemahlen)

Bund Bund Schnittlauch (zum Bestreuen)

Für die Avocadocreme

Avocado (150 g)

Gramm Gramm Magerjoghurts

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Fladen:

  2. Mehl, ½ TL Salz, Trockenhefe, Zucker und 200 ml lauwarmes Wasser mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verkneten und abgedeckt an einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehen lassen.
  3. Für den Belag:

  4. Inzwischen Zwiebeln und Knoblauch abziehen und fein würfeln. Den Rotkohl putzen und dicke Blattrippen entfernen. Rotkohl würfeln. Den Kreuzkümmel in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis er zu duften beginnt. Kreuzkümmel abkühlen lassen und in einem Mörser sehr fein zerstoßen.
  5. Das Öl in der Pfanne erhitzen und das Hackfleisch darin unter Wenden kräftig anbraten. Zwiebeln und Knoblauch zufügen und bei mittlerer Hitze mitbraten lassen. Dann Rotkohl und Kreuzkümmel mit in die Pfanne geben, alles anbraten und 100 ml Wasser dazugießen. Die Paprikapaste unterrühren und alles mit Deckel etwa 8-10 Minuten schmoren lassen. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.
  6. Schnittlauch abspülen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden.
  7. Für die Avocadocreme:

  8. Die Avocado halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale lösen. Fruchtfleisch und Joghurt in einen hohen Rührbecher geben und mit dem Stabmixer fein pürieren. Die Creme mit Salz und Pfeffer würzen.
  9. Den Backofen auf 220 Grad, Umluft 200 Grad, Gas Stufe 5 vorheizen.
  10. Den Hefeteig vierteln und jede Portion auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem etwa 0,5 cm dicken Fladen (Ø 12-15 cm) ausrollen. Die Fladen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und 15 Minuten gehen lassen. Dann im vorgeheizten Ofen 10-12 Minuten goldbraun backen.
  11. Gebackene Fladen kurz abkühlen lassen, mit der Avocadocreme bestreichen und mit der Rotkohl-Hackmasse belegen. Schnittlauchröllchen darüberstreuen.
Tipp Schnelle Alternative zum selbst gemachten Hefeteig: aufgewärmte Pita-Brote mit Avocadocreme bestreichen und die Hackfleischmischung daraufgeben, sofort servieren.

Wenn ihr noch etwas von dem Wintergemüse übrig habt, haben wir noch mehr Rezepte für Rotkohl und wir erklären euch, wie ihr Rotkohl kochen könnt.


Mehr Rezepte