VG-Wort Pixel

Hähnchen-Eintopf

Hähnchen-Eintopf
Foto: Thomas Neckermann
Hähnchen-Eintopf mit Riesengarnelen und viel Gemüse – von Fenchel bis Tomaten. Dazu eine wunderbare Safran-Aioli. Einfach perfekt!
Fertig in 1 Stunde 45 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, Raffiniert, Vollwertig

Pro Portion

Energie: 645 kcal, Kohlenhydrate: 15 g, Eiweiß: 63 g, Fett: 36 g

Zutaten

Für
8
Portionen

Bund Bund Suppengrün

Orangen

Stück Stück Ingwer (4 cm)

Knoblauchzehe

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Milliliter Milliliter Wermut (ersatzweise Wasser mit Zitronensaft)

Kilogramm Kilogramm Bio-Hähnchenkeulen

Gramm Gramm Tomaten

Gramm Gramm Karotten

Gramm Gramm Fenchel

Gramm Gramm Perlzwiebeln (oder kleine runde Schalotten)

EL EL Olivenöl

EL EL Tomatenmark

Riesengarnelen (etwa 400-500 g; ohne Kopf und Darm, "easy peel", siehe Warenkunde)

EL EL Zitronensaft (frisch gepresst)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Suppengrün putzen, abspülen und grob würfeln. Orangensaft auspressen. Ingwer schälen und in Scheiben schneiden. Knoblauchzehen abziehen. 2 l Wasser, Suppengrün, Ingwer, Knoblauch und Orangensaft aufkochen und bei großer Hitze etwa 10 Minuten einkochen lassen. Brühe kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Wermut dazugeben.
  2. Hähnchenkeulen abspülen und in die Gemüsebrühe geben. Bei mittlerer Hitze etwa 40 Minuten gerade eben kochen lassen. Brühe durch ein Sieb gießen und die Flüssigkeit auffangen. Anschließend in einem Entfettungskännchen (siehe Tipp) entfetten.
  3. Fleisch von Haut und Knochen lösen und in mundgerechte Stücke teilen. Tomaten kreuzweise einritzen, mit kochendem Wasser überbrühen, kalt abspülen und die Haut abziehen. Tomaten vierteln, entkernen, das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Möhren putzen und schräg in Scheiben schneiden. Fenchel putzen, halbieren und den Strunk keilförmig herausschneiden. Fenchel in schmale Streifen schneiden. Zwiebeln abziehen und halbieren.
  4. 3 EL Öl in einem großen Topf erhitzen. Möhren, Zwiebeln und Fenchel 5 Minuten unter Rühren andünsten. Tomatenmark dazugeben und kurz mitrösten. Tomatenwürfel zufügen und kurz mitdünsten. Alles mit Salz und Pfeffer würzen. Die Brühe dazugießen und einmal aufkochen. Fleisch dazugeben und erwärmen.
  5. Garnelen aus der Schale lösen, abspülen, trocken tupfen und der Länge nach halbieren. Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen, Garnelen darin rundum scharf anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Zitronensaft dazugeben, Garnelen darin schwenken und in den Eintopf geben.
Tipp Zum Vorbereiten den Eintopf am Vortag bis inkl. Step 4 kochen. Zum Servieren erhitzen, Fleisch darin erwärmen, Garnelen frisch braten und dazugeben.
Dazu passt Safran-Aioli.
Warenkunde Bei Riesengarnelen bedeutet „easy peel”, dass die Garnelenschwänze noch in der Schale sind, am Rücken entlang aber eingeschnitten wurden, um den Darm zu entfernen.
Fettkännchen haben eine Gießtülle, die am Boden der Kanne ansetzt. Bei einem fettreichen Fond setzt sich nach einigen Minuten Wartezeit das Fett oben ab. Der klare Fond kann unter dem Fett herausgegossen werden.

Dieses Rezept ist in Heft 01/2019 erschienen.


Mehr Rezepte