Hähnchen-Garnelen-Pfanne mit Bohnen-Reis

Ähnlich lecker
HähnchenbrustHähnchenGarnele
Zutaten
für Portionen
  • 150 Gramm Langkornreis
  • Salz
  • 100 Gramm Kidneybohnen (aus der Dose)
  • 100 Milliliter Kokosmilch
  • 3 Strauchtomaten
  • 1 Mango (vollreif)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Ingwer
  • 1 Chili
  • 3 EL Öl
  • 1 EL Zucker
  • 1,5 TL Currypulver
  • 1 EL Weißweinessig
  • 0,25 Liter Hühnerbrühe (kräftig)
  • 500 Gramm Hähnchenbrustfilet
  • 500 Gramm Garnelenschwanz (ohne Kopf)
  • Angostura (Bitterlikör)
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 40 Gramm Cashew
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
  1. Den Reis in 250 ml Salzwasser aufkochen und im geschlossenen Topf etwa 20 Minuten köcheln lassen. Bohnen und Kokosmilch unterrühren. Den Reis warm halten.
  2. Die Tomaten halbieren, Kerne und Trennwände entfernen, das Fruchtfleisch würfeln. Mango schälen, Fruchtfleisch vom Stein schneiden und in Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein würfeln. Ingwer schälen und fein hacken. Chilischote halbieren, Kerne und Trennwände entfernen und das Fruchtfleisch fein hacken.
  3. Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Chili in 1 EL Öl in einer Pfanne anbraten. Zucker und Currypulver dazugeben, kurz karamellisieren lassen, dann Essig und Brühe zugeben. Aufkochen, dann Mango und Tomaten zugeben, etwa 5 Minuten leicht kochen lassen.
  4. Inzwischen das Hähnchenfleisch in feine Streifen schneiden. Fleisch und Garnelen nacheinander in etwas heißem Öl rundherum anbraten und zum Sud in die Pfanne geben, weitere 3 Minuten köcheln lassen, mit Angostura, Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Lauchzwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden, Cashewkerne evtl. in einer Pfanne ohne Fett hellbraun rösten, dazu servieren.
Tipp!
Weitere Rezepte
Fleisch RezepteFettarme RezepteMeeresfrüchte Rezepte

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!