VG-Wort Pixel

Hähnchen mit Maronenfüllung

Hähnchen mit Maronenfüllung
Foto: Thomas Neckermann
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich

Pro Portion

Energie: 1050 kcal, Kohlenhydrate: 48 g, Eiweiß: 55 g, Fett: 68 g

Zutaten

Für
4
Portionen

rote Zwiebel

Gramm Gramm Maronen

Gramm Gramm Butter (oder Margarine)

Birne

Stange Stangen Staudensellerie

Stängel Stängel Majoran (frisch)

EL EL Akazienhonig

Gramm Gramm Salz

Gramm Gramm Pfeffer (frisch gemahlen)

Bio-Brathähnchen (küchenfertig; etwa 1,5 kg)

Gramm Gramm Butterschmalz

Knoblauchzehe

Milliliter Milliliter Weißwein (oder Apfelsaft)

Glas Gläser Geflügelfond (400 ml)

Gramm Gramm Crème fraîche

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Die Zwiebel abziehen und fein würfeln. 250 g Maronen halbieren. Zwiebel und Maronen in 20 g heißem Fett glasig dünsten. Birne schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Fruchtfleisch grob würfeln. Staudensellerie putzen, entfädeln, fein würfeln. Staudensellerie, Birnen und Maronen mischen. Abgezupfte Majoranblättchen und Honig dazugeben und alles mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Das Hähnchen von innen und außen gründlich abspülen, trocken tupfen und salzen. Das Hähnchen mit der Maronenmasse füllen. Die Öffnung mit Holzspießchen zustecken und mit Küchengarn zubinden. Flügel und Unterschenkel fest an den Hähnchenkörper legen und mit Küchengarn festbinden. Das Hähnchen in einem geschlossenen Topf mit Siebeinsatz über heißem Wasserdampf 15 Minuten dämpfen. Das Hähnchen anschließend auf die Fettpfanne des Backofens legen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 etwa 50 Minuten goldbraun braten.
  3. Butterschmalz zerlassen und das Hähnchen nach 30 Minuten ab und zu damit bestreichen. Restliche Maronen pürieren. Zerdrückten Knoblauch in den restlichen 20 g heißem Fett glasig dünsten. Wein und Geflügelfond zugießen und im offenen Topf 10 Minuten einkochen lassen. Zuerst Crème fraîche, dann die pürierten Maronen in die Soße rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Soße zum Hähnchen servieren.
Tipp Dazu: Kartoffelecken mit Pinienkernen.
Bei uns findet ihr weitere leckere Hähnchen-Rezepte.