VG-Wort Pixel

Hähnchenbrustfilet mit Erbsenbulgur

Hähnchenbrustfilet mit Erbsenbulgur
Foto: Anke Schütz
Das Highlight dieses Gerichts ist die süßlich scharfe Aprikosensauce, die ihm mit dem Bulgur ein exotisches Flair verleihen. Der nährstoffreiche Hartweizengrieß ist fix zubereitet und damit eine echte Alternative zu Reis, Nudeln und Co.
Koch: Gastrezept
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Eiweißreich

Pro Portion

Energie: 717 kcal, Kohlenhydrate: 53 g, Eiweiß: 40 g, Fett: 35 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Für den Bulgur:

120

Gramm Gramm TK-Erbsen

200

Gramm Gramm Bulgur

600

Milliliter Milliliter Gemüsebrühe

4

EL EL Pecorino (gerieben)

6

EL EL Olivenöl

4

EL EL Schnittlauch (Röllchen)

Salz, Pfeffer

Für das Fleisch:

4

Hähnchenbrustfilets (à ca. 120 g)

Salz, Pfeffer

1

EL EL Zitronensaft

2

Schalotten

3

Scheibe Scheiben Ingwer

2

Knoblauchzehen

1

Chilischote (klein)

12

getrocknete Aprikosen

1

EL EL Blütenhonig

4

EL EL Apfelessig

300

Milliliter Milliliter Gemüsebrühe

200

Gramm Gramm Sahne

1

EL EL Currypulver

1

TL TL Kurkumapulver

(Schnittlauchröllchen für die Deko)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Die TK-Erbsen auftauen. Den Bulgur mit der Brühe in einem Topf zum Kochen bringen und bei schwacher Hitze 5 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und zugedeckt ziehen lassen, bis die Flüssigkeit komplett aufgenommen ist. Die Erbsen, Pecorino, 3 EL Olivenöl und Schnittlauch unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Für das Hähnchen den Backofen auf 100 °C vorheizen. Die Hähnchenbrustfilets waschen, trocken tupfen und in einer Pfanne mit 2 EL Olivenöl auf beiden Seiten je etwa 2 Minuten anbraten. Im Ofen auf der mittleren Schiene etwa 20 Minuten saftig durchgaren. Anschließend mit Zitronensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. In der Zwischenzeit die Schalotten und den Ingwer schälen und in feine Würfel schneiden. Den Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Die Chilischote längs halbieren, entkernen, waschen und in feine Würfel schneiden. Die Aprikosen ebenfalls in feine Würfel schneiden.
  4. In einer Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen und die Schalotten anbraten. Knoblauch, Ingwer und Chilischote hinzufügen und kurz mitbraten. Aprikosen, Honig, Apfelessig, Gemüsebrühe und Sahne dazugeben, erhitzen und bei schwacher Hitze etwa 10 Minuten köcheln lassen. Mit Curry, Kurkuma, Salz und Pfeffer würzen.
  5. Die Hähnchenbrust in Scheiben schneiden, mit dem Bulgur und der Sauce auf Tellern anrichten. Den Bulgur mit Schnittlauch bestreuen.
Die Wahrheit über Arthrose: Cover

Dieses Rezept stammt aus dem Buch "Die Wahrheit über Arthrose – Endlich wieder schmerzfrei leben" von Prof. Dr. Med. Musa Citak, erschienen im ZS Verlag.