Hähnchenkeulen mit Sesamspinat

Die Hähnchenkeulen werden vorher mariniert und zum Fest mit Sesamspinat serviert. Sie schmecken heiß und kalt!

Ähnlich lecker
HähnchenSesamSpinatrezeptGeflügelSommerrezeptPartyrezepte
Zutaten
für Stück
  • 10 Hähnchenunterschenkel (etwa 1 kg)
  • 2 Limetten
  • 5 EL Honig
  • 4,5 EL Öl
  • 40 Gramm Ingwer (frisch)
  • 2 rote Chilis (klein)
  • 1 Kilogramm Spinat (frisch)
  • Salz
  • 5 EL Sesam
  • 10 EL Sojasauce
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
  1. Die Hähnchenkeulen abspülen, gut trocken tupfen und in eine flache Auflaufform legen. Den Limettesaft auspressen. Limettensaft, Sojasoße, Honig und Öl verrühren. Ingwer schälen und fein hacken. Chili abspülen, längs aufschneiden, entkernen und hacken. Ingwer und Chili unter die Marinade rühren. Die Hälfte der Marinade über die Keulen geben und 1 Stunde durchziehen lassen.
  2. Spinat verlesen, abspülen und in reichlich kochendem Salzwasser 1 Minute vorkochen. Spinat in ein Sieb gießen und sofort mit kaltem Wasser abspülen. Spinat gut ausdrücken und mit den Händen wieder etwas lockern. Die Sesamsaat in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und zum Spinat geben. Die restliche Marinade ebenfalls unter den Spinat mischen und mit Salz abschmecken.
  3. Den Backofen auf 220 Grad, Umluft 200 Grad, Gas Stufe 5 vorheizen. Hähnchenkeulen im heißen Ofen 45 Minuten braten, nach der Hälfte der Zeit wenden. Sesamspinat auf eine Platte geben, die Keulen darauf anrichten.
Tipp!

Schmeckt heiß oder kalt.

Gartenparty: Unkomplizierte Rezepte

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!