VG-Wort Pixel

Hafer-Dattel-Plätzchen

Hafer-Dattel-Plätzchen
Foto: Thomas Neckermann
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Vegan, Kalorienarm, Fettarm, Low Carb, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 80 kcal, Kohlenhydrate: 10 g, Eiweiß: 2 g, Fett: 4 g

Zutaten

Für
25
Portionen

Gramm Gramm Haferflocken (glutenfrei)

Gramm Gramm getrocknete Datteln

Gramm Gramm Tahini (Sesammus; oder Mandelmus)

EL EL Kokosblütenzucker (oder brauner Zucker)

TL TL Bio Vanille-Paste (oder das Mark von 1 Vanilleschote)

TL TL Nelken (gemahlen)

TL TL Piment (gemahlen)

TL TL Natron

EL EL Sesam (zum Bestreuen)


Zubereitung

  1. 100 g Haferflocken im Blitzhacker fein mahlen. Datteln evtl. entsteinen, sehr fein hacken. Hafermehl, restliche Haferflocken, Datteln, Tahin, 2 EL Kokosblütenzucker, Gewürze, Natron und 2–3 EL Wasser erst mit einem Holzlöffel, dann mit den Händen zum glatten Teig verarbeiten.
  2. Backofen auf 160 Grad, Umluft 140 Grad, Gas Stufe 2 vorheizen.
  3. Aus dem etwas bröseligen Teig mit den Händen etwa 25 Kugeln formen und flach drücken. Dabei die Hände mehrmals gut abspülen.
  4. Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit dem restlichen Kokosblütenzucker bestreuen. Eventuell auch etwas Sesam darüberstreuen.
  5. Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene etwa 12–15 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Tipp Die Hafer-Dattel-Plätzchen bleiben in einer gut schließenden Dose und mit Backpapier zwischen den Lagen etwa 4 Wochen frisch.

Falls der Teig für die Hafer-Dattel-Plätzchen zu trocken und bröckelig gerät, noch etwas Wasser unterarbeiten und beim Formen die Hände gut anfeuchten.

Wenn ihr statt Tahin Mandelmus verwendet, solltet ihr zum Bestreuen statt Sesam ganz fein gehackte Mandeln nehmen – so schmeckt’s "rund".

Hier haben wir noch mehr Rezepte für gesunde Plätzchen und leckere Ideen für vegane Plätzchen.


Mehr Rezepte