VG-Wort Pixel

Hagebutten-Ketchup

Hagebutten-Ketchup selber machen
Foto: Thomas Neckermann
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 15 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Fettarm, ohne Alkohol, Vegetarisch, Vitaminreich

Pro Portion

Energie: 445 kcal, Kohlenhydrate: 89 g, Eiweiß: 5 g, Fett: 6 g

Zutaten

Für
3
Portionen

Gramm Gramm Hagebutten

Schalotte

rote Chili

EL EL Öl

Gramm Gramm Zucker

Milliliter Milliliter Apfelessig

TL TL Kardamom (gemahlen)

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)


Zubereitung

  1. Die Hagebutten abspülen und abtropfen lassen. Die Früchte putzen:
  2. Stiel und Blütenansatz entfernen, Früchte halbieren und die Kerne mit einem Teelöffel herauskratzen. Das Fruchtfleisch mit einem großen Messer hacken. Schalotten abziehen und fein würfeln. Chilischoten halbieren, entkernen und in feine Streifen schneiden (mit Küchenhandschuhen arbeiten).
  3. Schalotten im heißen Öl glasig dünsten. Hagebutten und Chili zugeben und kurz mitdünsten. Zucker, Essig und etwa 1/4 l Wasser zugeben. Mit Kardamom, Salz und Pfeffer würzen. Im geschlossenen Topf etwa 30 Minuten leicht kochen lassen, dabei ab und zu umrühren. Kochend heißen Ketchup mit dem Stabmixer grob pürieren, sofort in saubere Flaschen (250 ml Inhalt) mit Schraubdeckel füllen und verschließen.
Tipp Kühl aufbewahrt hält sich der Ketchup mehrere Wochen.
Hagebutten-Ketchup schmeckt zu gebratenem Fleisch, Wild, kaltem Schweinebraten und zu Käse. Vor dem Einfüllen des heißen Ketchups müssen die sauberen Flaschen kochendheiß ausgespült werden.
Wir haben noch mehr Rezepte, mit denen ihr Ketchup selber machen könnt.
Warenkunde Alle Hagebuttensorten können geerntet und verarbeitet werden. Am ergiebigsten sind jedoch die Früchte der Kartoffelrose. Sie sind groß, rund und haben viel Fruchtfleisch. Nur die reifen, roten Früchte ernten. Wenn die Früchte rot, aber noch etwas hart sind, lassen sie sich am besten verarbeiten.

Mehr Rezepte