VG-Wort Pixel

Haselnuss-Cookies

Haselnuss-Cookies
Foto: Thomas Neckermann
Diese crunchy Haselnuss-Cookies versüßen wohl jedem das Fest. Für die besondere Note kommt Weinbrand rein – ohne werden sie aber ebenso köstlich.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 15 Minuten ohne Wartezeit

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten

Pro Portion

Energie: 100 kcal, Kohlenhydrate: 8 g, Eiweiß: 1 g, Fett: 6 g

Zutaten

Für
40
Stück

Gramm Gramm Butter (weich)

Gramm Gramm brauner Zucker (oder Muscovado-Vollrohrzucker; siehe Warenkunde)

Prise Prisen Salz

EL EL Weinbrand (evtl.)

Ei

Gramm Gramm Mehl

TL TL Weinsteinbackpulver

TL TL Zimt (gemahlen)

Packung Packungen („Back mich – Haselnuss, Karamell & Schoko“- Mischung von Dr. Oetker à 90 g; siehe Tipp)

Gramm Gramm Haselnüsse (zum Bestreuen; geschält; evtl.)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Butter, Zucker und Salz mit den Quirlen des Handrührers cremig schlagen. Eventuell den Weinbrand unterrühren. Das Ei ebenfalls unterrühren.
  2. Mehl, Backpulver und Zimt mischen und unter den Teig rühren. Dann die Haselnuss-Schoko-Mischung nur kurz mit einem Teigschaber unterheben.
  3. Backofen auf 160 Grad, Umluft 140 Grad, Gas Stufe 2 vorheizen.
  4. Mit 2 Teelöffeln etwa walnussgroße Teighäufchen auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche geben. Eventuell ein paar ganze Haselnüsse darüberstreuen und etwas andrücken. Cookies im heißen Ofen auf der mittleren Schiene etwa 15–20 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
Tipp Statt „Back mich – Haselnuss, Karamell & Schoko“ zu kaufen, selbst machen mit: 100 g grob gehackten Haselnusskernen und je 40 g weichen Karamellbonbons und großen, backfesten Schokostückchen.
In einer gut schließenden Dose mit Butterbrotpapier zwischen den Lagen etwa 4–6 Wochen haltbar.
Warenkunde Muscovado-Zucker wird aus Zuckerrohr hergestellt. Er ist unraffiniert, enthält noch etwas Restfeuchte und hat eine intensive karamellig-malzige Note. Es gibt ihn hell oder dunkel, der Unterschied kommt durch die Menge an Melasse darin zustande.

Dieses Rezept ist im Plätzchen-Extra in Heft 23/2020 erschienen.