VG-Wort Pixel

Heidelbeer-Quark-Schnitten

Heidelbeer-Quark-Schnitten
Foto: Thomas Neckermann
Biskuit, belegt mit Heidelbeeren und einer köstlichen Creme aus Quark und Sahne. Frisch wird's mit grob gehackter Minze.
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, Low Carb, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 180 kcal, Kohlenhydrate: 20 g, Eiweiß: 8 g, Fett: 7 g

Zutaten

Für
24
Stück

Biskuit:

Eier

Prise Prisen Salz

Gramm Gramm Zucker

Gramm Gramm Mehl

Gramm Gramm Speisestärke

TL TL Backpulver

Zucker

Belag:

Gramm Gramm Heidelbeeren

Gramm Gramm Heidelbeerkonfitüre

Blatt Blätter weiße Gelatine

Gramm Gramm Schlagsahne

Bio-Zitrone

Eigelbe (ganz frisch)

Gramm Gramm Zucker

Gramm Gramm Magerquark

Stängel Stängel Minze (zum Bestreuen)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  2. Für den Biskuit:

  3. Die Eier trennen. Eiweiß und Salz mit den Quirlen des Handrührers steif schlagen. Den Zucker einrieseln lassen und so lange weiterschlagen, bis er sich aufgelöst hat. Eigelb unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver mischen und über die Eicreme sieben. Mit einem Schneebesen unterheben. Biskuitmasse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und im Ofen etwa 10-15 Minuten backen. Herausnehmen und den Biskuit auf ein mit Zucker bestreutes Küchentuch stürzen und sofort das Backpapier abziehen. Papier wieder auf den Biskuit legen und den Kuchen abkühlen lassen.
  4. Für den Belag:

  5. Heidelbeeren abspülen, verlesen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Konfitüre durchrühren und die Früchte untermischen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Sahne steif schlagen und kalt stellen. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Zitronensaft auspressen. Eigelb und 2 EL Zucker mit den Quirlen des Handrührers schaumig schlagen. Quark, Zitronenschale und -saft und den restlichen Zucker unterrühren. Gelatine ausdrücken, bei kleiner Hitze auflösen und etwas von der Quarkcreme unterrühren. Gelatinemischung unter die restliche Quarkcreme rühren und kalt stellen. Sobald die Creme anfängt fest zu werden, Sahne unterheben.
  6. Biskuitplatte wieder auf das Backblech oder eine große Kuchenplatte legen. Einen variablen Backrahmen um den Biskuitboden legen. Heidelbeeren darauf verteilen und die Quark-Sahne darauf verstreichen. Für mindestens 3 Stunden kalt stellen. Kurz vor dem Servieren Minze abspülen, trocken schütteln und grob hacken. Minze über den Kuchen streuen.
Tipp Bleibt das Papier auf dem Biskuit liegen, kann vom heißen Kuchen nicht so viel Feuchtigkeit verdampfen, und der Teig bleibt saftiger.

Weitere Quarkkuchen und findet ihr bei uns.

Hier findet ihr weitere Blechkuchen-Rezepte. Mehr Obst gefällig? Dann gibt es hier noch mehr Rezepte für Heidelbeerkuchen.


Mehr Rezepte