VG-Wort Pixel

Himbeer-Cranberry-Freeze

Himbeer-Cranberry-Freeze
Foto: Marie-Therese Cramer
Das perfekte Dessert im Sommer: Das Himbeer-Cranberry-Freeze ist schnell gemacht, da man es nicht mal einfrieren muss – wir verwenden einfach TK-Himbeeren.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 12 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Schnell, Vegan

Pro Portion

Energie: 265 kcal, Kohlenhydrate: 38 g, Eiweiß: 7 g, Fett: 9 g

Zutaten

Für
4
Portionen
50

Gramm Gramm getrocknete Cranberries

40

Gramm Gramm Sesam (Sesamkrokant)

2

EL EL Cashewmus (oder Sesammus, 50 g)

1

EL EL Limettensaft (oder Orangensaft)

200

Gramm Gramm Seidentofu

2

Prise Prisen Meersalz

3

EL EL Datteln (oder Ahornsirup)

350

Gramm Gramm TK-Himbeeren

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Die Cranberrys fein hacken und den Sesamkrokant in kleine Stücke brechen.
  2. Sesam- oder Cashewmus, Zitrussaft, Seidentofu, Meersalz, Sirup und gefrorene Himbeeren in einen hohen Becher geben und mit dem Stabmixer zu einer cremigen Masse pürieren. 2/3 der gehackten Cranberrys unterrühren.
  3. So gut es geht Kugeln aus dem Halbgefrorenem formen und in vorgekühlte Glasschalen geben. Mit den restlichen gehackten Cranberrys und Sesamkrokant bestreuen und sofort servieren.
Warenkunde Seidentofu ist weich und cremig, er schmeckt im Gegensatz zu "normalem" Tofu nur ganz wenig nach Soja und eignet sich für Dips, Asia-Suppen und Süßspeisen.

Dieses Rezept ist in Heft 16/2019 erschienen.