VG-Wort Pixel

Himbeer-Käse-Tarte

Himbeer-Käse-Tarte
Foto: Rawpixel.com / Shutterstock
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 20 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, Low Carb, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 260 kcal, Kohlenhydrate: 33 g, Eiweiß: 10 g, Fett: 9 g

Zutaten

Für
12
Stück

Für den Teig:

Gramm Gramm Weizenvollkornmehl

Gramm Gramm Weizenmehl

Gramm Gramm Butter

Gramm Gramm Zucker

Milliliter Milliliter Buttermilch

Für den Belag:

Zitrone (unbehandelt)

Vanillestange

Gramm Gramm Quark

Gramm Gramm Zucker

Eier

Für die Garnierung:

Gramm Gramm Himbeeren (tiefgekühlt oder frisch)

EL EL Himbeersirup

EL EL Wasser

TL TL Speisestärke

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für den Teig Mehl, Butter, Zucker und Buttermilch in eine Schüssel geben und mit den Knethaken eines Handrührgeräts zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig in Folie wickeln und etwa 30 Minuten kaltstellen.
  2. Backofen auf 180° C (Ober- und Unterhitze) oder auf 160° C (Heißluft) vorheizen. Eine Tarte-Form oder auch Springform (Durchmesser 26 cm) gut einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen.
  3. Für den Belag die Schale der Zitrone fein abraspeln und danach die Frucht auspressen. Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen.
  4. Den vorbereiteten Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als die Form ausrollen. Form mit Teig auslegen und den Rand an den Seiten hochdrücken.
  5. Quark mit Zucker, Zitronensaft und -schale und Vanillemark verrühren. Eier trennen, Eigelb unter den Quark rühren, Eiweiß steifschlagen und vorsichtig unter die Quarkmasse heben. Masse gleichmäßig auf dem Boden verteilen und im Backofen etwa 40 Minuten backen. Kuchen herausnehmen und erkalten lassen. Frische Himbeeren oder tiefgekühlte Himbeeren (unaufgetaut) mittig auf dem Kuchen verteilen. Sirup mit Wasser und Stärke im Topf verrühren und unter Rühren aufkochen lassen. Himbeeren damit besprenkeln.
Tipp Anstelle des Himbeersirups kann man auch einfach einen roten Tortenguss (wie beschrieben) aufkochen und auf den Himbeeren verteilen. Den Käsekuchen kann man je nach Saison auch mit Erdbeeren, Kirschen, Pfirsichen, etc. garnieren.