VG-Wort Pixel

Himbeer-Melonen-Marmelade

Himbeer-Melonen-Marmelade
Foto: Thomas Neckermann
Nur 30 Prozent Zucker und alles fein püriert - in dieser Marmelade genießen wir pure Frucht.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Fettarm, ohne Alkohol, Vegetarisch, Schnell

Pro Portion

Energie: 585 kcal, Kohlenhydrate: 133 g, Eiweiß: 4 g, Fett: 1 g

Zutaten

Für
2
Gläser

Für 2 Gläser à 375 ml

500

Gramm Gramm Himbeeren

1

Cantaloupe-Melone (klein)

1

Grapefruit (rosa)

210

Gramm Gramm Gelierzucker (3:1)

1

Päckchen Päckchen Bourbon Vanillezucker

Zubereitung

  1. Himbeeren verlesen, putzen und 450 g Früchte abwiegen. Beeren ganz kurz abspülen. Melone schälen, entkernen und 150 g Fruchtfleisch abwiegen (Rest anderweitig verwenden). Abgewogenes Fruchtfleisch würfeln. Grapefruit auspressen und 100 ml Saft abmessen.
  2. Himbeeren, Melone, Grapefruitsaft, Gelierzucker und Vanillezucker in einem Topf mischen und 30 Minuten ziehen lassen. Langsam aufkochen und 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Dabei zwischendurch umrühren, damit nichts anbrennt. Früchte mit dem Stabmixer pürieren. Konfitüre sofort in saubere Schraubgläser füllen. Fest verschließen und etwa 5 Minuten auf den Deckel stellen. Abkühlen lassen.
Tipp Die Marmeladen von Véronique Witzigmann enthalten nur 30 % Zucker, und sind deshalb nur einige Wochen haltbar. Am besten im Kühlschrank aufbewahren.

Eigentlich dürfen nur Konfitüren aus Zitrusfrüchten "Marmelade" heißen, aber Frau Witzigmann nennt ihre Kreationen trotzdem Marmelade.