VG-Wort Pixel

Hirse-Bratling mit Lauchzwiebel-Obatztem

Hirse-Bratling mit Lauchzwiebel-Obatztem
Foto: Thomas Neckermann
Der Obatzte (Hochdeutsch so viel wie der "Vermischte") ist eine bayerische, herzhaft-üppige Erfindung, in der Weichkäse die Hauptrolle spielt.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 665 kcal, Kohlenhydrate: 45 g, Eiweiß: 21 g, Fett: 44 g

Zutaten

Für
4
Portionen

OBATZTER

Gramm Gramm Weichkäse (reif)

Gramm Gramm Butter (weich)

Bund Bund Lauchzwiebel

Bund Bund Schnittlauch

EL EL helles Bier

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

BRATLINGE

Zwiebel

EL EL Olivenöl

Gramm Gramm Suppengrün (ganz fein gewürfelt, evtl. TK)

Gramm Gramm Hirse

Milliliter Milliliter Gemüsebrühe

EL EL Mehl

Gramm Gramm Haferflocken

Bio-Eier

TL TL Currypulver (mild)

Gramm Gramm Butterschmalz

Gramm Gramm Brunnenkresse

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. FÜR DEN OBATZTEN

  2. Käse mit einer Gabel fein zerdrücken, dabei 30 g Butter unterarbeiten.
  3. Lauchzwiebeln putzen, abspülen, in feine Ringe schneiden und 2 Minuten in der restlichen Butter andünsten. Schnittlauch abspülen, trocken tupfen und in feine Röllchen schneiden.
  4. Lauchzwiebelringe, Schnittlauch (bis auf etwas zum Bestreuen) und Bier unter die Käsemasse mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Abgedeckt kalt stellen.
  5. FÜR DIE BRATLINGE

  6. Zwiebel abziehen, halbieren und fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebelwürfel, Suppengrün und Hirse darin 3–4 Minuten andünsten.
  7. Brühe dazugießen und bei kleiner Hitze 10–12 Minuten im geschlossenen Topf köcheln lassen, bis die Flüssigkeit von der Hirse gut aufgenommen wurde. Mehl und Haferflocken unterrühren, auf der ausgeschalteten Herdplatte noch 10 Minuten quellen lassen.
  8. Eier und Curry unter die Hirsemischung rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit angefeuchteten Händen etwa 16 flache Bratlinge daraus formen. Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Bratlinge von beiden Seiten anbraten.
  9. Kresseblättchen von den Stielen zupfen, abspülen und trocken schleudern. Bratlinge mit Kresse, Obatzten mit den restlichen Schnittlauchröllchen bestreuen. Zusammen servieren.

Dieses Rezept ist in Heft 10/2019 erschienen.


Mehr Rezepte