VG-Wort Pixel

Hirse-Linsen-Tabouleh

Hirse-Linsen-Tabouleh
Foto: Giorgio Scarlini
Dieses Hirse-Linsen-Tabouleh könnt ihr perfekt vorbereiten. Die Hülsenfrüchte liefern viel Eiweiß - genau wie die Extras, die es dazu gibt.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 20 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Diät-Rezept, Schnell, Vegetarisch, Gut vorzubereiten

Pro Portion

Energie: 385 kcal, Kohlenhydrate: 39 g, Eiweiß: 17 g, Fett: 18 g

Zutaten

Für
3
Portionen

Gramm Gramm Hirse

TL TL Kurkuma (gemahlen)

Pfeffer (frisch gemahlen)

Meersalz

Bio-Zitrone

Gramm Gramm TK-Edamame (grüne Sojabohnenkerne; Asia-Laden, oder TK-Erbsen)

Bund Bund Lauchzwiebeln

Paprika (orange)

Stiel Stiele Estragon

Gramm Gramm braune Linsen (Dose)

TL TL Dijon-Senf (scharf)

TL TL Ahornsirup

EL EL Rapskernöl


Zubereitung

  1. Hirse in einem Sieb mit kaltem Wasser abspülen. Mit 240 ml Wasser, Kurkuma, Pfeffer, Meersalz und einem Stück Zitronenschale aufkochen und bei kleiner Hitze 10 Minuten zugedeckt garen.
  2. Edamame in lauwarmem Wasser auftauen lassen. Lauchzwiebeln und Paprika putzen, entkernen und beides klein schneiden. Estragonblätter abspülen, trocknen und klein schneiden. Linsen abspülen und abtropfen.
  3. Saft von 1⁄2 Zitrone, Senf, Ahornsirup, Pfeffer und Meersalz verrühren. Rapsöl und dann Estragon unterrühren.
  4. Alle Zutaten miteinander vermengen. Tabouleh mit Meersalz und Pfeffer pikant abschmecken und mit eiweißreichen Beilagen (siehe „Tipp“) in ein Transportgefäß geben. Vor dem Essen mit Zitronenspritzern auffrischen.
Tipp Dazu passt 1 gekochtes Bio-Ei (Größe M), 90 g gegartes Hähnchenfleisch, 65 g Stremellachs, 40 g Schafskäsewürfel, 75 g Hüttenkäse oder 60 g Kurkuma- oder Räuchertofu.
Warenkunde Edamame sind grüne Sojabohnenkerne.

Dieses Rezept ist in Heft 11/2018 erschienen.