Hochrippe mit Rhabarber-Spargel-Gemüse

Rhabarber mit Spargel zu kombinieren, ist eine wirklich hervorragende Idee - beide schmecken so wunderbar nach Frühling! Dazu gibt es eine saftig gebratene Hochrippe.

Zutaten

Portionen

  • 3 Kilogramm Hochrippe (mit Knochen; am besten Bio)
  • 1 EL Senf (körnig)
  • 1 EL Dijon-Senf (fein)

Soße

  • 8 Stängel Basilikum
  • 250 Gramm Schmand
  • 250 Gramm Vollmilchjoghurt
  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Zucker

Gemüse

  • 2 Kilogramm weißer Spargel
  • 500 Gramm Rhabarber
  • 4 Zweige Thymian
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Butter
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Rhabarberkonfitüre (oder Erdbeerkonfitüre)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

13 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Das Fleisch aus dem Kühlschrank nehmen und etwa 1-2 Stunden bei Zimmertemperatur liegen lassen.
  2. Den Backofen auf 220 Grad, Gas Stufe 5 vorheizen (Umluft nicht zu empfehlen).
  3. Die Hochrippe mit beiden Senfsorten bestreichen und auf ein Backblech legen. Auf der oberen Schiene im Backofen etwa 20 Minuten braten.
  4. Backofentemperatur auf 160 Grad, Gas Stufe 2, herunterschalten und das Blech auf die mittlere Schiene schieben. Fleisch weitere 2 Stunden 30 Minuten braten.
  5. Für die Soße Basilikum abspülen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Etwa ⅔ davon sehr fein hacken. Schmand, Joghurt und gehacktes Basilikum verrühren. Soße mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen.
  6. Für das Gemüse Spargel schälen, die Enden knapp abschneiden. Salzwasser in einem Topf aufkochen, Spargel darin in 8-12 Minuten bissfest kochen. Rhabarber putzen, abspülen und die Stangen in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden.
  7. Thymian abspülen, die Blättchen von den Stielen zupfen. Knoblauch auf der Arbeitsfläche grob zerdrücken, schälen.
  8. Die Butter in einer Pfanne erhitzen, Rhabarber, Thymian und Knoblauch darin etwa 2-5 Minuten anbraten. Zitronensaft und Konfitüre dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  9. Die Hochrippe vom Blech nehmen, fest in Alufolie wickeln und etwa 10 Minuten ruhen lassen. 5-10 EL Wasser auf das Blech gießen und die Röststoffe am besten mit einem Pinsel vom Blech lösen. Den Bratensatz durch ein Sieb gießen, in einem kleinen Topf einmal aufkochen lassen und abschmecken.
  10. Den Spargel auf eine Platte legen und den Rhabarber darüber verteilen. Restliche Basilikumblätter darüberstreuen. Beide Soßen und das Spargel-Rhabarber-Gemüse zum Fleisch servieren.

Tipp!

Dazu Pellkartoffeln oder Baguette.

Tipp zur Resteverwertung: Was vom Fleisch übrig bleibt, klein schneiden und für Fleischsalat, Suppen oder Bolognese nehmen.

Video-Empfehlung:

Weißer Spargel: So bereitest du ihn richtig zu!

Noch mehr leckere Ideen für Spargel gibt es auf unserem Pinterest-Board.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Spargel mit Rhabarber: Serviert mit einer saftig gebratenen Hochrippe
Spargel mit Rhabarber - serviert zur Hochrippe

Rhabarber mit Spargel zu kombinieren, ist eine wirklich hervorragende Idee - beide schmecken so wunderbar nach Frühling! Dazu gibt es eine saftig gebratene Hochrippe.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden