VG-Wort Pixel

Holunderbeersaft

Holunderbeersaft selber machen
Foto: ratmaner/shutterstock
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, ohne Alkohol, Vegetarisch, Vitaminreich

Pro Portion

Energie: 300 kcal, Kohlenhydrate: 61 g, Eiweiß: 8 g, Fett: 1 g

Zutaten

Für
6
Flaschen

Kilogramm Kilogramm Holunderbeerdolden

Gramm Gramm Zucker

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Die Holunderbeeren mit einer Gabel von den Dolden zupfen und abspülen (Holunder ist sehr farbecht, am besten mit Küchenhandschuhen arbeiten und die Kleidung und empfindliche Arbeitsflächen schützen).
  2. Die Beeren tropfnass in einen großen Topf geben und aufkochen. Den Saft durch ein Mulltuch gießen und über mehrere Stunden gut abtropfen lassen.
  3. Holundersaft, Zucker und 1 l Wasser aufkochen und sofort in saubere Flaschen (500 ml Inhalt) mit Schraubverschluss füllen.
  4. Der Saft hält sich fest verschlossen, kühl gelagert mehrere Monate.
Tipp Den Saft mit etwas Puddingpulver andicken und als Fruchtsoße zu Milchreis, Grießbrei oder Vanillepudding servieren. Heißer Holunderbeersaft ist ein wirksames Hausmittel bei Erkältungen.
Warenkunde Ob schwarze Holunderbeeren, Holder, Hollerbeeren oder Fliederbeeren - es handelt sich immer um die gleiche Frucht. Wenn ihr Holunderbeeren selbst pflückt, möglichst nicht an stark befahrenen Straßen ernten. Die Schadstoffe der Abgase können sich auf den Beeren ablagern.

Mehr Rezepte