VG-Wort Pixel

Honigkuchen

Honigkuchen
Foto: Thomas Neckermann
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, Low Carb, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 155 kcal, Kohlenhydrate: 24 g, Eiweiß: 2 g, Fett: 5 g

Zutaten

Für
80
Portionen

Teig

Gramm Gramm Honig (flüssig)

Liter Liter Öl

Gramm Gramm brauner Zucker

Gramm Gramm Zartbitterschokolade

Orange (Bio)

Gramm Gramm Mandel

Prise Prisen Salz

EL EL Lebkuchengewürz (15 g)

Ei

Gramm Gramm Mehl (Type 405 oder 1050)

Päckchen Päckchen Backpulver

Guss

Gramm Gramm Puderzucker

Orange

kandierte Orange (in Scheiben zum Verzieren)


Zubereitung

  1. Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  2. Für den Teig:

  3. Honig, Öl und Zucker in einem Topf bei mittlerer Hitze unter Rühren erhitzen, bis sich der Zucker gelöst hat. Die Mischung etwas abkühlen lassen. Die zerbröckelte Schokolade einstreuen und unter Rühren darin auflösen.
  4. Die Orangen heiß abspülen und gut trocken tupfen. Die Schale von 1 Orange rundherum dünn abreiben. Den Saft aller Orangen auspressen und 1/8 l davon abmessen.
  5. Mandeln, Gewürze, Eier, abgemessenen Orangensaft und 2 TL abgeriebene Orangenschale unter die Honigmischung rühren. Mehl und Backpulver gut vermischen und ebenfalls mit den Knethaken des Handrührers unter den Teig kneten.
  6. Den Teig in die mit Backpapier ausgelegte Fettpfanne des Backofens geben und gleichmäßig darin verstreichen. Den Honigkuchen im Ofen etwa 40 Minuten backen.
  7. Für den Guss:

  8. Puderzucker sieben. Die Orangen auspressen und 100 ml Saft davon abmessen. Puderzucker und Orangensaft verrühren. Guss sofort nach dem Backen auf dem heißen Kuchen verstreichen. Eventuell mit kandierten Orangen verzieren.
  9. Wenn der Guss schnittfest ist, den Kuchen in Quadrate mit etwa 3,5 cm Seitenlänge schneiden.
Tipp Kandierte Orangenscheiben sind nicht ganz billig. Honigkuchen stattdessen mit bunten Zuckerstreuseln verzieren.

Warenkunde Honigkuchen - je nach Region auch Lebkuchen oder Pfefferkuchen genannt - wird schon seit Jahrhunderten gebacken. Seinen Namen hat das beliebte Weihnachtsgebäck von dem einst wichtigsten Süßstoff - Honig. Ursprünglich wurde es nicht nur in der Adventszeit gegessen. Honigkuchen wird auch gerne mit Tiramisu in einem Rezept kombiniert. Es gibt viele weitere kreative Rezepte, doch wir backen den saftigen Kuchen lieber traditionell: Für den Teig zunächst Honig, Öl und Zucker in einem Topf bei mittlerer Hitze verrühren, bis sich der Zucker gelöst hat. Die Mischung abkühlen lassen, Schokolade zerbröckeln und unter Rühren darin auflösen. Gemahlene Mandeln, Lebkuchengewürz, Salz, Eier, Orangensaft und Orangenschale zur Honigmischung geben. Mehl und Backpulver mischen und unter den Teig kneten und ihn anschließend auf einem tiefen, mit Backpapier ausgelegten Blech etwa 40 Minuten backen. Besonders lecker schmeckt das Gebäck mit einem Guss aus Puderzucker und Orangensaft.

Hier haben wir weitere leckere Ideen für ein Lebkuchen-Rezept. Und hier haben wir noch mehr Rezepte für einfache Plätzchen für euch zusammengestellt.


Mehr Rezepte