VG-Wort Pixel

Honigkuchenrauten

Honigkuchenrauten
Foto: Thomas Neckermann
Rosinen, Nüsse und natürlich eine Extraportion Honig - in diesen Honigkuchen steckt viel drin. Und da sie ganz einfach vom Blech geschnitten werden, sparen wir uns Ausstechen oder Formen.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, Low Carb, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 85 kcal, Kohlenhydrate: 9 g, Eiweiß: 1 g, Fett: 5 g

Zutaten

Für
60
Portionen

Für den Teig

Gramm Gramm Haselnüsse (gemahlen)

Gramm Gramm Honig (flüssig)

Gramm Gramm Butter

Zitrone (Bio)

Ei (Bio)

Päckchen Päckchen Lebkuchengewürz (15 g)

Gramm Gramm Pottasche

Gramm Gramm Weizenmehl (Type 550)

gestrichener TL gestrichene TL Kakaopulver

Gramm Gramm Korinthen (oder Rosinen)

Für die Glasur und Deko

Gramm Gramm Aprikosenkonfitüre

Haselnüsse

Konfitüre (für die Nüsse)


Zubereitung

  1. Für den Teig:

  2. Gemahlene Haselnüsse in einer beschichteten Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, auf einem flachen Teller auskühlen lassen.
  3. Honig und Butter in einem kleinen Topf schmelzen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  4. Die Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale rundherum fein abreiben. Eier, Lebkuchengewürz und Zitronenschale mit den Knethaken des Handrührers unter die Honigmischung rühren.
  5. Die Pottasche in etwa 1,5 EL kaltem Wasser unter Rühren ganz auflösen.
  6. Mehl und Kakaopulver mischen, sieben und zusammen mit der gelösten Pottasche portionsweise unter den Teig rühren.
  7. Geröstete Haselnüsse und Korinthen kurz unterheben. Den Teig fest in Frischhaltefolie wickeln und für 1-2 Wochen in den Kühlschrank legen.
  8. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  9. Honigkuchenteig mit den Händen einmal kräftig durchkneten. Zwischen 2 Bögen Backpapier zu einem Quadrat mit 30 cm Seitenlänge ausrollen. Die Teigplatte auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und im vorgeheizten Ofen etwa 20 Minuten backen.
  10. Für die Glasur und Deko:

  11. Konfitüre und 1 EL Wasser in einem Topf aufkochen, durch ein Sieb streichen und den noch warmen Honigkuchen damit bestreichen. Honigkuchen zum Schneiden ganz abkühlen lassen.
  12. Honigkuchen in 4 x 3 cm große Rauten schneiden. Haselnüsse mit der Unterseite in Konfitüre tauchen und als Deko auf die Honigkuchenrauten setzen.
Tipp Der Honigkuchen hält sich luftdicht verpackt etwa 4-6 Wochen.

Achtung: Der Teig soll 1-2 Wochen im Kühlschrank ruhen! Er wird dadurch aromatischer und lockerer.

Macht Honigkuchen selber - mit unserem Lebkuchen-Rezept


Mehr Rezepte