VG-Wort Pixel

Hühnchen mit Oliven und Portwein

Hühnchen mit Oliven und Portwein
Foto: Thomas Neckermann
Maishähnchen eignet sich mit seinem festen Fleisch sehr gut zum Schmoren. Vorher ruht es aber noch in Gewürzpaste, damit es besonders geschmackvoll wird!
Fertig in 1 Stunde 40 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Vollwertig, Raffiniert

Pro Portion

Energie: 960 kcal, Kohlenhydrate: 52 g, Eiweiß: 56 g, Fett: 58 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Knoblauchzehe

Kilogramm Kilogramm Hähnchen (Maishähnchen, am besten Bio)

Zwiebeln

getrocknete Chili (rot)

TL TL Paprikapulver edelsüß

TL TL Kurkuma (gemahlen)

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

EL EL Olivenöl

EL EL Tomatenmark

Milliliter Milliliter Portwein (rot, oder Traubensaft)

Lorbeerblätter

schwarze Oliven

Gramm Gramm Kartoffeln

Süßkartoffel (etwa 200 g)

Zweig Zweige Rosmarin

dunkler Soßenbinder

Petersilie (zum Bestreuen)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Knoblauchknolle 30 Minuten in Wasser legen, dann einmal quer durchschneiden. Hähnchen abspülen, trocken tupfen und in 6 Teile schneiden. Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Chili fein hacken und mit Paprikapulver, Kurkuma, Salz, Pfeffer und 2 EL Öl verrühren. Hähnchenteile und Knoblauch in eine Schüssel legen, mit der Gewürzpaste bestreichen und 3 Stunden ziehen lassen.
  2. Den Backofen auf 220 Grad, Umluft 200 Grad, Gas Stufe 5 vorheizen.
  3. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Hähnchenteile und den Knoblauch darin portionsweise rundherum anbraten und in einen Bräter legen. Dann die Zwiebelspalten in der Pfanne anbraten, Tomatenmark dazugeben und unter Wenden mitrösten. Den Portwein dazugießen und aufkochen lassen.
  4. Die Zwiebelmischung aus der Pfanne über die Hähnchenteile gießen. Lorbeerblätter und Oliven dazugeben. Den Bräter ohne Deckel auf den Ofenrost stellen und auf die mittlere Schiene in den heißen Ofen stellen. Hähnchenteile etwa 40–45 Minuten im Ofen schmoren.
  5. Kartoffeln und Süßkartoffel gründlich abspülen und in Scheiben oder Würfel schneiden. Rosmarin abspülen, trocken schütteln, die Nadeln von den Stielen zupfen und hacken. Beide Kartoffelsorten, restliches Öl und Rosmarin mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Mischung auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Sobald das Hähnchen draußen ist, Kartoffeln im Ofen bei 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 in etwa 25 Minuten backen.
  6. Inzwischen die weichen Knoblauchzehen aus den Häutchen in den Hähnchenfond drücken, Fond mit Salz und Pfeffer abschmecken, eventuell aufkochen und mit Soßenbinder binden. Bräter schließen und das Hähnchen eventuell auf dem Herd heiß halten, bis die Kartoffeln gar sind. Alles anrichten und mit frischer Petersilie bestreuen.

Dieses Rezept ist in Heft 19/2018 erschienen.


Mehr Rezepte