VG-Wort Pixel

Hühnchen-Tajine

Hühnchen-Tajine
Foto: Thomas Neckermann
Der nordafrikanische Schmortopf eignet sich perfekt für Gäste: Tolles Aroma, super zartes Fleisch, überschaubarer Aufwand - so soll's sein!
Fertig in 2 Stunden 30 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vollwertig, Raffiniert

Pro Portion

Energie: 835 kcal, Kohlenhydrate: 25 g, Eiweiß: 62 g, Fett: 54 g

Zutaten

Für
4
Portionen

TL TL Korianderkörner

EL EL Sesam

Sternanis

TL TL Pfefferkörner

TL TL Kreuzkümmel (Cumin)

TL TL Paprika edelsüß

TL TL Kardamom (gemahlen)

Gramm Gramm Schalotte

Knoblauchzehe

Kilogramm Kilogramm Bio-Hähnchenkeule

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

EL EL Butter

EL EL Olivenöl

Milliliter Milliliter Geflügelbrühe

Zimtstange

Dose Dosen Kichererbsen (400 g Abtropfgewicht)

Gramm Gramm Karotte

Aubergine

Gramm Gramm Dattel

Gramm Gramm Mandel (geschält)

Bund Bund glatte Petersilie


Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  2. Koriander, Sesam, Sternanis, Pfeffer und Kreuzkümmel im Mörser fein zerstoßen. Paprika und Kardamom zufügen. Schalotten und Knoblauch abziehen und halbieren. Keulen abspülen, trocknen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Butter und 1–2 EL Öl in einer großen Pfanne (siehe Tipps) erhitzen. Keulen in 2 Portionen darin goldbraun anbraten, herausnehmen, in die Tajine legen. Schalotten und Knoblauch im Bratfett etwa 2 Minuten anbraten. Gewürzmix zufügen und kurz mitbraten. Dann Brühe und Zimt dazugeben, alles aufkochen. Würzmischung zu den Keulen in den Topf geben, Deckel schließen und die Keulen im Ofen etwa 2 Stunden schmoren lassen.
  4. Kichererbsen in einem Sieb abspülen. Möhren schälen, längs halbieren oder vierteln und in etwa 4 cm lange Stücke schneiden. Die Aubergine putzen, längs vierteln und 3 cm groß würfeln. Datteln halbieren, entsteinen und grob schneiden. Mandeln in einer Pfanne ohne Fett hellbraun rösten. Anschließend Kichererbsen, Möhren, Auberginen, Datteln und Mandeln mit dem restlichen Öl und etwas Salz mischen.
  5. Nach etwa 45 Minuten Garzeit die Gemüsemischung in der Tajine verteilen und mitschmoren. Petersilie abspülen, trocknen, Blätter abzupfen und hacken. Petersilie zum Servieren darüberstreuen.
Tipp Wer keine Tajine hat, kann auch einen Bräter mit Deckel, einen Schmor- oder Römertopf nehmen.
Das Gericht schmeckt auch mit Hähnchenbrustfilets, dann reichen etwa 800 g Fleisch.
Dazu passt Fladenbrot und Joghurt.

Dieses Rezept ist in Heft 11/2018 erschienen.


Mehr Rezepte