Hühnerbrühe Grundrezept

Mit diesem Grundrezept gelingt euch eine leckere Hühnerbrühe im Handumdrehen – die perfekte Basis für köstliche Suppen. 

Ähnlich lecker
HühnerbrüheBrüheHühnersuppeHuhnSuppenWinter-RezepteLow-Carb-Rezepte
Zutaten
für Liter
  • 500 Gramm Bio-Hähnchenkeule (und/oder Hähnchenflügel, am besten Bio; siehe Tipp)
  • Salz
  • 2 Zwiebeln (mittelgroß)
  • 3 Karotten
  • 3 Stangen Staudensellerie
  • 1 Knoblauchknolle
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 Lorbeerblätter (klein)
  • 2 Stängel Thymian
  • 1 TL Korianderkörner
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
  1. Hähnchenteile etwa 2 Stunden vor der Zubereitung salzen. Dann zugedeckt für etwa 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Danach herausnehmen, für 1 weitere Stunde bei Zimmertemperatur stehen lassen.
  2. Zwiebeln, Karotten und Sellerie putzen/schälen und in Stücke schneiden. Knoblauchknolle quer halbieren.
  3. 2 EL Öl in einem großen Topf erhitzen, Hähnchenteile etwa 15 Minuten rundherum goldbraun braten. Heraus­ nehmen, beiseitestellen. Geschnittenes Gemüse, Knoblauch und Lorbeerblätter im heißen Fett etwa 10 Minuten an­ dünsten. Gebratene Hähnchenteile, 2 l Wasser, Thymian, Koriander, Pfeffer und 1 TL Salz dazugeben, bei mittlerer Hitze aufkochen. Zugedeckt bei kleiner Hitze etwa 2 Stunden köcheln lassen.
  4. Die Brühe mit allen Zutaten darin am besten über Nacht abkühlen lassen. Am nächsten Tag die Hähnchenteile mit einer Schaumkelle herausheben, die Brühe durch ein Sieb gießen und mit Salz abschmecken.
Tipp!

Ideal sind Keulen/Flügel von Suppenhühnern – so wird die Brühe in der Regel intensiver. Gibt's in der Schlachterei auch Hühnerkarkassen (ausgelöste Knochen), auch diese mitkochen.

Die Brühe könnt ihr sofort verwenden, einfrieren oder kochend heiß und randvoll in saubere Schraubgläser füllen und fest verschließen. Gläser auf den Deckel stellen und abkühlen lassen. Im Kühlschrank halten die ungeöffneten Gläser mindestens 4 Wochen.

Dieses Rezept ist in Heft 5/2020 erschienen.

Weitere Rezepte
Gemüse RezepteGeflügel Rezepte

Noch mehr Rezepte