Hummer mit Tintenfischgnocchi und Kaninchenragout

Zutaten

Portionen

Hummer:

  • 1 Hummer (kanadisch, etwa 750 g)
  • Salz
  • 3 Riesengarnelen (roh, à etwa 40 g)
  • 100 Gramm Sellerie
  • 100 Gramm Karotte
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Öl
  • 1 TL Tomatenmark
  • 2 Zentiliter (cl) Weinbrand (evtl.)
  • 250 Milliliter Weißwein (oder Brühe und etwas Zitronensaft)

Kaninchenragout:

  • 250 Gramm Kaninchenfleisch (ausgelöst, Rücken und Keule)
  • 1 EL Öl
  • 200 Milliliter Wildfond (aus dem Glas)
  • Salz
  • Milliliter Pfeffer (frisch gemahlen)

Gnocchi:

  • 500 Gramm Kartoffel (mehlig kochend)
  • Salz
  • 1 Eigelb
  • 40 Gramm Grieß
  • 0,5 Päckchen Tintenfischtinte (aus dem Fischfachgeschäft)
  • Muskat

Püree:

  • 2 EL Schlagsahne
  • 2 EL Butter

Sauce und zum Garnieren:

  • Salz
  • Milliliter Muskat (frisch gerieben)
  • 12 Blätter Feldsalat
  • 1 EL Öl
  • 3 Scheiben Bacon (Frühstücksspeck)
  • 1 EL Butter
  • Salz
  • Milliliter Pfeffer (frisch gemahlener )
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

1 Bewertung

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

Für den Hummer:

  1. Hummer in sprudelndem Salzwasser etwa 8 Minuten kochen. Hummer aus dem Wasser nehmen und mit kaltem Wasser abspülen. Panzer aufschneiden. Fleisch aus dem Schwanz und den Scheren lösen (Karkassen aufbewahren). Garnelen aus der Schale lösen und den Darm entfernen. Hummer- und Garnelenfleisch beiseite stellen.
  2. Sellerie und Möhren abspülen, schälen und würfeln. Zwiebel abziehen und würfeln. Hummerkarkassen und Garnelenschalen grob hacken und im heißen Öl kräftig braun anrösten. Die Hälfte der Gemüsewürfel und Tomatenmark zugeben, kurz mitrösten und eventuell den Weinbrand zugeben. Weißwein und 250 ml Wasser zugießen und im geschlossenen Topf bei mittlerer Hitze 40 Minuten kochen.

Für das Kaninchenragout:

  1. Fleisch in Würfel schneiden und im heißen Öl anbraten. Restliche Gemüsewürfel zugeben und kurz mitrösten. Wildfond zugeben und bei kleiner Hitze im geschlossenen Topf etwa 20 Minuten schmoren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die Gnocchi:

  1. Kartoffeln mit Schale in Salzwasser etwa 25 Minuten kochen. Kartoffeln abgießen und die Schale abziehen. 2 Kartoffeln für das Püree beiseite stellen. Restliche Kartoffeln, Eigelb, Grieß und Tintenfischtinte zu einem feinen Teig zerstampfen. Mit Salz und Muskatnuss würzen. Aus dem Teig kleine Gnocchi formen. Gnocchi in sprudelndem Salzwasser etwa 5 Minuten garen.

Für das Püree:

  1. Restliche Kartoffeln, Sahne und Butter zerstampfen und mit Salz und Muskatnuss abschmecken.

Für die Sauce und zum Garnieren:

  1. Hummerfond durch ein Sieb gießen und auf die Hälfte einkochen lassen. Feldsalat putzen, abspülen und die Blättchen trocken schütteln. Das Hummerfleisch in 3 Portionen schneiden und im Hummerfond etwa 5 Minuten erwärmen. Garnelen in 1 EL heißem Öl von jeder Seite etwa 2 Minuten braten. Garnelen und Hummerfleisch warm stellen.
  2. Baconscheiben in der Pfanne kross ausbraten. Kalte Butter in Flöckchen nach und nach unter den Hummerfond rühren. Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Kartoffelpüree und etwas Hummersoße auf die Tellermitte geben. Kaninchenragout, Gnocchi, Hummer und Garnelen darauf verteilen und mit Speck und Feldsalat garnieren. Mit der restlichen Hummersoße beträufeln.

Tipp!

Dieses Rezept ist natürlich sehr aufwändig. Einfacher wird es, wenn Sie das Kaninchenragout weglassen und anstatt Gnocchi Baguette zum Hummer servieren.

Garnelen: Die besten Rezepte auf BRIGITTE.de

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!