VG-Wort Pixel

Hummus

Hummus
Foto: Thomas Neckermann
Zu Hummus, einer Kichererbsen-Creme, kann man warmes Fladenbrot servieren – himmlisch!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 15 Minuten + eine Nacht zum Einweichen

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Vegan, Low Carb, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 425 kcal, Kohlenhydrate: 24 g, Eiweiß: 10 g, Fett: 32 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Gramm Gramm Kichererbsen (getrocknet)

Knoblauchzehen

Bund Bund Petersilie (glatt)

TL TL Paprika edelsüß

TL TL Salz

Prise Prisen Cayennepfeffer

EL EL Zitronensaft

Milliliter Milliliter Olivenöl

EL EL Sesampaste (Tahin)

Kreuzkümmel (gemahlen; Kumin; evtl. )

Pfeffer (frisch gemahlen)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Die Kichererbsen über Nacht in reichlich kaltem Wasser einweichen. Kichererbsen abgießen und mit frischem Wasser bedeckt etwa 1 Stunde weich kochen lassen.
  2. Knoblauch abziehen, nach 30 Minuten zu den Kichererbsen geben und mitkochen. Beides in ein Sieb gießen und gut abtropfen lassen.
  3. Petersilie abspülen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und grob hacken. Etwas gehackte Petersilie zum Bestreuen beiseite legen. Kichererbsen, Knoblauch, Petersilie, Paprikapulver, Salz, Cayennepfeffer, Zitronensaft, Öl und etwa 150-200 ml Wasser im Mixer oder mit dem Stabmixer zu einer feinen Paste pürieren.
  4. Die Sesampaste unter das Kichererbsenpüree rühren und mit Salz, Paprika, Zitronensaft und eventuell etwas Kreuzkümmel abschmecken.
  5. Hummus in eine Schüssel geben und mit der restlichen Petersilie und etwas grobem Pfeffer bestreuen. Etwas Olivenöl darüberträufeln und servieren.
Tipp Schneller geht’s mit Kichererbsen aus der Dose. Ihr braucht für das Rezept 2 Dosen à 265 g Abtropfgewicht.
Für ein cremiges und glattes Püree, Hummus zusätzlich durch ein mittelfeines Sieb streichen.
Mehr orientalische Rezepte findet ihr bei uns.
Warenkunde Hummus gehört in die orientalische Küche wie das Schwarzbrot auf den deutschen Abendbrottisch. In den arabischen Ländern, Israel und der Türkei wird das Püree als Dip oft zusammen mit Salat und Fladenbrot gegessen. Hummus ist vegetarisch, vegan und schmeckt einfach lecker! Typische Zutaten sind Kichererbsen, Sesampaste (Tahin), Olivenöl, Zitronensaft, Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Kreuzkümmel. Im Vergleich zu Brot, Reis oder anderen getreidebasierten Lebensmitteln hat Hummus weniger Kohlenhydrate und eignet sich daher auch für eine Low-Carb-Ernährung.

Die Zubereitung dauert – abgesehen vom Einweichen und Kochen der Kichererbsen – nicht lange: Einfach alle Zutaten im Mixer pürieren, abschmecken und fertig. Kichererbsen aus der Dose könnt ihr übrigens direkt verarbeiten. Hummus könnt ihr gut mit anderem Gemüse als Beilage servieren – Tomaten bilden zum Beispiel einen schönen Farbkontrast. Guten Appetit!

Mehr Rezepte