VG-Wort Pixel

Husarenküsschen

Husarenküsschen
Foto: Thomas Neckermann
Gefüllt mit Himbergelee sind diese Husarenküsschen ein echter Traum! Der Teig besteht aus Dinkelmehl und gehackten Haselnüssen.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, Low Carb, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 70 kcal, Kohlenhydrate: 5 g, Eiweiß: 1 g, Fett: 5 g

Zutaten

Für
90
Stück

Zitrone (Bio)

Gramm Gramm Dinkelmehl

Gramm Gramm Haselnüsse (gehackt)

Gramm Gramm Zucker

Gramm Gramm Butter (kalt)

Prise Prisen Salz

Eigelb

Eiweiß

Gramm Gramm Himbeergelee (oder andere rote Konfitüre)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Die Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Mehl, 150 g Haselnüsse, Zucker, Butterflöckchen, abgeriebene Zitronenschale, Salz und Eigelb zunächst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt für etwa 30 Minuten kalt stellen. Dafür den Teig am besten zu flachen Ziegeln formen, dann kühlt er schneller durch.
  2. Den Backofen auf 220 Grad, Umluft 200 Grad, Gas Stufe 5 vorheizen. Den Haselnussteig zu Rollen (Ø 2,5 cm) formen, davon Stücke abschneiden und mit den Händen zu haselnussgroßen Kugeln rollen. Die Kugeln zuerst in Eiweiß tauchen, damit später die gehackten Haselnüsse an den Teigkugeln haften bleiben, dann die Kugeln in die restlichen gehackten Haselnüsse drücken.
  3. Die Teigkugeln auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Mit einem Kochlöffelstiel jeweils in die Mitte der Teigkugeln eine Vertiefung drücken und mithilfe eines Teelöffelstiels etwas Himbeergelee in die Vertiefungen drücken.
  4. Im Backofen etwa 6 Minuten backen. Husarenküsschen auf einem Kuchengitter ganz abkühlen lassen.
Tipp

Noch mehr Rezepte für Nussplätzchen und für Plätzchen mit Marmelade